Büroimmobilien Image
Quelle: Fotolia

Für die hohe Leerstandsquote sind vor allem zwei Phänomene verantwortlich. Zum einen hinkt seit dem Zusammenbruch der New Economy Anfang der 2000er Jahre die Nachfrage nach Büroimmobilien dem Angebot hinterher. Zum anderen steigen die Ansprüche der Büromieter ständig. Gefragt sind derzeit vor allem solche Bürogebäude, die besonders energieeffizient sind. Energie aber lässt sich leichter in Neubauten sparen als in Bestandsgebäuden, die häufig aufwändig und kostenintensiv saniert werden müssten, um für eine erneute Vermietung oder einen Verkauf in Betracht zu kommen. Aus diesem Grund sinkt die effektive Nutzungsdauer von Büroimmobilien immer weiter.

Tim Clamor, Heide Haas, Michael Voigtländer
Büroleerstand – ein zunehmendes Problem des deutschen Immobilienmarktes
IW-Trends 4/2011

16. Juni 2017

Björn Seipelt Büromieten steigenArrow

In keiner Stadt sind die Büromieten seit 2008 so stark gestiegen wie in Berlin – auch nicht an den beiden teuersten Bürostandorten München und Frankfurt am Main. Bei den Ladenmieten hat dagegen Hamburg am stärksten zugelegt. mehr auf iwd.de

IW-Kurzbericht, 14. Juni 2017

Björn Seipelt Mieten für Büros steigen kräftigArrow

Die stetig wachsende Bevölkerung der deutschen Metropolen geht Hand in Hand mit der Nachfrage nach Gewerbeimmobilien. Infolge dessen sind die Mieten – besonders für Büros – auf breiter Basis gestiegen. mehr

Gutachten, 29. Mai 2017

Ralph Henger / Marcel Hude / Björn Seipelt / Alexandra Toschka Büroimmobilien – Energetischer Zustand und Anreize zur Steigerung der EnergieeffizienzArrow

Das Thema Energieeffizienz rückt auch bei Büroimmobilien immer stärker in den Fokus. Investoren und Nutzer messen Nachhaltigkeitsaspekten jedoch häufig eine untergeordnete Relevanz im Vergleich zu anderen Entscheidungskriterien bei, wie ein Gutachten des IW Köln und Jones Lang LaSalle für die dena zeigt. mehr