1. Home
  2. Presse
  3. Multimedia
  4. Kinderbetreuung: Im Westen klafft eine Lücke zwischen Angebot und Nachfrage
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Wido Geis Interaktive Grafik 10. Februar 2018

Kinderbetreuung: Im Westen klafft eine Lücke zwischen Angebot und Nachfrage

Aufgrund höherer Geburtenzahlen und Zuwanderung ist die Kinderzahl zuletzt deutlich gestiegen, sodass die Betreuungslücke in Deutschland nach wie vor bei rund 300.000 Plätzen liegt. Insbesondere in den westlichen Bundesländern hinkt das Angebot der Nachfrage hinterher. In Nordrhein-Westfalen etwa haben 15,6 Prozent aller Kinder unter drei Jahren keinen Betreuungsplatz, obwohl die Eltern einen wünschen.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Inhaltselement mit der ID 4541 Inhaltselement mit der ID 2830
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Familienpolitik - Erwerbstätigkeit beider Elternteile stärken
Wido Geis-Thöne / Axel Plünnecke IW-Kurzbericht Nr. 45 2. Juli 2021

Familienpolitik - Erwerbstätigkeit beider Elternteile stärken

Um Familien wirtschaftlich besser zu stellen und gegen Risiken abzusichern, ist die Erwerbstätigkeit beider Elternteile hilfreich. Daher sollte die Familienpolitik die U3-Betreuung und Ganztagsgrundschulen ausbauen, die Qualität der Betreuungsangebote erhöhen ...

IW

Artikel lesen
Michael Hüther / Tom Krebs / Katharina Spieß auf ZEIT online Gastbeitrag 28. Januar 2021

Der Ganztagsschulausbau darf nicht scheitern

Grundschulkinder sollen bald das Recht auf einen Ganztagsplatz haben – wenn sich Bund und Länder über die Finanzierung verständigen. Warum die Entscheidung bald stehen muss und es sich lohnt, in Ganztagsschulen zu investieren, schreiben IW-Direktor Michael ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880