1. Home
  2. Presse
  3. iwd
  4. Binnenmarkt: Vier Freiheiten und viele Fragezeichen
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Sandra Parthie iwd 21. November 2017

Binnenmarkt: Vier Freiheiten und viele Fragezeichen

Seit 25 Jahren gibt es den Europäischen Binnenmarkt mit seinen „vier Freiheiten“ – dem freien Warenverkehr, der Personenfreizügigkeit, der Dienstleistungsfreiheit und dem freien Kapital- und Zahlungsverkehr. Mit 500 Millionen Einwohnern ist der EU-Binnenmarkt der größte gemeinsame Markt der Welt.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Sustainable Finance: How to finance and achieve global decarbonisation
Adriana Neligan Veranstaltung 6. Oktober 2021

Sustainable Finance: How to finance and achieve global decarbonisation

As governments across the world continue to face the challenge of tackling Covid-19, the current crisis also presents an unprecedented opportunity to reboot global economies in a manner that builds more sustainable, inclusive, and resilient societies, in line ...

IW

Artikel lesen
Berthold Busch IW-Analyse Nr. 144 16. September 2021

Die mittel- und osteuropäischen Staaten in der EU

In wirtschaftlicher Hinsicht war die Erweiterung der EU um die mittel- und osteuropäischen Länder (MOEL) erfolgreich. Diese Staaten konnten sich durchweg in den gemeinsamen Binnenmarkt integrieren.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880