1. Home
  2. Presse
  3. iwd
  4. „Wohneigentum schützt vor Armut im Alter“
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Michael Voigtländer iwd 14. November 2016

„Wohneigentum schützt vor Armut im Alter“

Es sollte auch ärmeren Haushalten möglich sein, in Form von Wohneigentum fürs Alter vorzusorgen. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte im IW Köln, erläutert im Interview mit dem iwd, warum daraus hierzulande anders als in den USA keine Subprime-Krise resultieren würde, also der massenhafte Zahlungsausfall von Schuldnern mit schlechterer Bonität.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Zerrbild der Realität
Christoph Schröder / Maximilian Stockhausen IW-Nachricht 10. März 2021

Sozialbericht: Zerrbild der Realität

Das Statistische Bundesamt hat heute den Datenreport 2021 – den Sozialbericht für Deutschland – vorgestellt. Die Pressemitteilung zeichnet ein düsteres Bild: Die Armutsgefährdung habe sich verfestigt, benachteiligte Gruppen könnten durch die Corona-Pandemie ...

IW

Artikel lesen
Maximilian Stockhausen / Jochen Pimpertz IW-Nachricht 30. September 2020

Armutsgefährdung: Alte Menschen nicht häufiger von Armut bedroht als Durchschnitt

Neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Armutsgefährdung der Bevölkerung leicht zugenommen hat. Doch entgegen der landläufigen Meinung sind über 64-Jährige nicht häufiger betroffen.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880