1. Home
  2. Presse
  3. iwd
  4. Stärken und Schwächen
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Klaus-Heiner Röhl iwd 6. November 2014

Stärken und Schwächen

Auf gen Westen – diesen Entschluss haben seit dem Jahr 1989 knapp zwei Millionen Menschen gefasst, die Ostdeutschland in Richtung alte Bundesländer verlassen haben. Rechnet man allerdings die Zuzüge aus dem Ausland dagegen, stehen die neuen Bundesländer nicht so schlecht da. So sind zwischen 1992 und 1996 und seit dem Jahr 2011 mehr Menschen nach Ostdeutschland zu- als weggezogen. Nach vorläufigen Zahlen konnte 2013 sogar erstmals das Geburtendefizit ausgeglichen werden – aber nur dank des Zuwanderungsmagneten Berlin.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Bedroht die Preisspirale die Mitte der Gesellschaft?
Matthias Diermeier im NDR NDR 16. August 2022

Bedroht die Preisspirale die Mitte der Gesellschaft?

„Die Verunsicherung, die aktuell in der Mittelschicht auftaucht, kennen wir so bislang noch nicht“, sagt IW-Ökonom Matthias Diermeier im NDR. Das sei auch dem geschuldet, dass es durch die hohen Inflationsraten zu realen Einkommensverlusten dort komme.

IW

Artikel lesen
Knut Bergmann bei t-online Interview 9. August 2022

Schröder bleibt SPD-Mitglied: „Das dürfte die Partei noch auf Jahre beschäftigen“

Gerhard Schröder darf in der SPD bleiben, obwohl der Altkanzler nach wie vor zu Wladimir Putin hält. IW-Hauptstadtbüroleiter Knut Bergmann erklärt im Interview mit t-online, was dahintersteckt.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880