1. Home
  2. Presse
  3. iwd
  4. Inflexibilität kostet
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Strompreis iwd 1. April 2020

Inflexibilität kostet

Immer wieder rutscht der Strompreis in Deutschland in den negativen Bereich – zuletzt im Februar 2020. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien steigt das Risiko des Preisverfalls. Die mangelnde Flexibilität konventioneller Kraftwerke trägt ebenfalls ihren Teil zu diesem Phänomen bei. Um die Preise stabil zu halten, ist deshalb ein weiterer Umbau des Energiesektors nötig.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Deutschland vor dem Winter - Krisengipfel im Kanzleramt
Michael Hüther bei phoenix Video 5. Oktober 2022

Deutschland vor dem Winter - Krisengipfel im Kanzleramt

Für die geplanten Energiepreisentlastungen von Bürgern und Unternehmen und die Aufteilung der Kosten benötigen Bund und Länder mehr Zeit. Dies ist das Ergebnis des gestrigen Krisengipfels im Kanzleramt. Darüber diskutiert IW-Direktor Michael Hüther zusammen ...

IW

Artikel lesen
Matthias Diermeier / Tim Gensheimer / Judith Niehues / Silke Borgstedt IW-Kurzbericht Nr. 82 3. Oktober 2022

Energiepreise: Teure Forderungen aus der Mitte der Bevölkerung

Angesichts der massiv ansteigenden Energiepreise herrscht in der Bevölkerung eine hohe Erwartungshaltung an die Politik. Zwar fordern die Deutschen mehrheitlich zielgerichtete Maßnahmen nur für Haushalte mit niedrigen Einkommen, die höchsten Transfers für die ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880