Tarifeinheitsgesetz Image
Quelle: VanderWolf Images – Fotolia

Noch herrscht bei den Tarifverhandlungen bei der Bahn ein Zwischenhoch: Es wird verhandelt und nicht gestreikt. Da die grundsätzliche Frage, welche Gewerkschaft welche Berufsgruppen vertreten darf, aber noch nicht gelöst ist, könnte schon bald das nächste Sturmtief heranziehen – die beiden Bahn-Gewerkschaften GDL und EVG haben vorsorglich mit Streiks gedroht. Das Grundproblem ist die mangelnde Bereitschaft der Gewerkschaften, sich autonom zu einigen. Und: Schiedsverordnungen der Dachverbände DGB und Deutscher Beamtenbund, die Konflikte zwischen Gewerkschaften eigentlich regeln sollen, greifen immer weniger.

Mit dem geplanten Mehrheitsprinzip im Tarifeinheitsgesetz würde sich der Tarifvertrag der größeren Gewerkschaft durchsetzen, die kleinere Gewerkschaft hätte aber ein Anhörungsrecht. Da die größere Gewerkschaft die Forderungen der kleineren nicht einfach ignorieren kann, steigt der Anreiz zu kooperieren. Das schließt auch die Möglichkeit ein, im gegenseitigen Einvernehmen tarifplurale Strukturen zu vereinbaren – also beispielsweise alle Lokführer durch die Lokführergewerkschaft GDL und die übrigen Bahnbeschäftigten durch die EVG vertreten zu lassen.

Ansprechpartner

Schlichtung ist weiterhin nötig
IW-Nachricht, 20. März 2017

Tarifverhandlungen Berliner Flughäfen Vermitteln reicht nichtArrow

Nachdem die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen gescheitert sind, soll nun der ehemalige Berliner Innensenator Ehrhart Körting vermitteln. Dieser Schritt ist richtig, reicht aber nicht aus. Denn im Gegensatz zu einem Schlichter nimmt Körting als Mediator keinen inhaltlichen Einfluss auf die Verhandlungen. mehr

IW-Gewerkschaftsspiegel, 3. März 2017

Verhandlungsmanagement Mehr Professionalität – weniger EskalationArrow

In einem Tarifkonflikt können durch gutes Verhandeln effiziente Lösungen gefunden werden, die das Arbeitskampfrisiko verringern. Dies verlangt aber eine Professionalisierung des Verhandlungsmanagements. mehr

IW-Gewerkschaftsspiegel, 3. März 2017

Mediation Lohnendes Investment Arrow

Eine Mediator verbessert den Verhandlungsprozess in Tarifverhandlungen. Dadurch können sich die Tarifparteien stärker auf die inhaltlichen Aspekte konzentrieren. So steigert eine Mediation die Einigungschancen. mehr