Auch die sinkenden Mitgliederzahlen sprechen eine deutliche Sprache. Allein im Jahr 2010 haben über 180.000 Katholiken ihrer Kirche den Rücken gekehrt. Dies ließ die Kirchensteuereinnahmen im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro sinken. In den vergangenen zehn Jahren ist die Mitgliederzahl um fast 13 Prozent zurückgegangen, die Zahl der Gottesdienstbesucher sank um knapp 43 Prozent und die der Priesterkandidaten sogar um 62 Prozent.