Mitgliederwerbung der Gewerkschaften Image
Quelle: Fotolia

Die nationale Bilanz ist eindeutig: In den Jahren 2006 und 2007 sind hierzulande durch Arbeitskämpfe 430.000 bzw. 290.000 Arbeitstage ausgefallen. Im langjährigen Durchschnitt waren es nur 160.000 Tage. Trotzdem gingen die Mitgliederzahlen der Gewerkschaften in den beiden Jahren um etwa 2 bis 3 Prozent zurück. Dass sich Arbeitskämpfe in Einzelfällen positiv auf die Mitgliederzahlen auswirken können, hängt vom Streikgegenstand ab. Positiv wirkt sich vor allem aus, wenn ganz gezielt für die Interessen spezifischer Berufsgruppen gestreikt wird. Hiermit hatten einige Spartengewerkschaften wie die Pilotenvereinigung Cockpit oder die Lokführergewerkschaft GDL Erfolg, neuerdings auch die GEW. Letztere hat gezielt für einzelne Berufsgruppen im Erziehungswesen gestreikt und eine eigene Entgelttabelle mit höherer Bezahlung durchgesetzt. Diese Taktik lässt sich jedoch nicht beliebig duplizieren.

Streiks sind auch aus internationaler Sicht kein Erfolg versprechendes Mittel der Mitgliederwerbung. Das zeigt der Blick nach Frankreich, wo sich zwar ein Generalstreik an den anderen reiht, der gewerkschaftliche Organisationsgrad trotzdem viel niedriger ist als hierzulande.

Ansprechpartner

Schlichtung ist weiterhin nötig
IW-Nachricht, 20. März 2017

Tarifverhandlungen Berliner Flughäfen Vermitteln reicht nichtArrow

Nachdem die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen gescheitert sind, soll nun der ehemalige Berliner Innensenator Ehrhart Körting vermitteln. Dieser Schritt ist richtig, reicht aber nicht aus. Denn im Gegensatz zu einem Schlichter nimmt Körting als Mediator keinen inhaltlichen Einfluss auf die Verhandlungen. mehr

IW-Gewerkschaftsspiegel, 3. März 2017

Verhandlungsmanagement Mehr Professionalität – weniger EskalationArrow

In einem Tarifkonflikt können durch gutes Verhandeln effiziente Lösungen gefunden werden, die das Arbeitskampfrisiko verringern. Dies verlangt aber eine Professionalisierung des Verhandlungsmanagements. mehr

IW-Gewerkschaftsspiegel, 3. März 2017

Mediation Lohnendes Investment Arrow

Eine Mediator verbessert den Verhandlungsprozess in Tarifverhandlungen. Dadurch können sich die Tarifparteien stärker auf die inhaltlichen Aspekte konzentrieren. So steigert eine Mediation die Einigungschancen. mehr