Kita-Streik Image
Quelle: Fotolia

Die Arbeitgeber bieten für Erzieherinnen nicht nur mehr Geld an. Es wird sogar eine eigene Entgelttabelle für die Berufsgruppe vorgeschlagen, an denen sich dann auch die Entgelttabellen für Pädagoginnen orientieren sollen. Derzeit sind Erzieherinnen in die Gruppe 6 des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst (TVöD) eingeordnet. Künftig sollen erfahrene Kräfte bis zu drei Gruppen höher rutschen können. Das bedeutet je nach Beschäftigungsdauer 110 bis 229 Euro pro Monat mehr. Gravierender aber dürfte sein: Die eigenständige Entgelttabelle für eine bestimmte Berufsgruppe deutet an, in welche Richtung die Tarifpolitik der großen Branchengewerkschaften verstärkt laufen könnte. Würden mehr Differenzierungen zwischen den Berufsgruppen geschaffen, ließen sich weitere Abspaltungen von Berufsgruppen verhindern.

18. Mai 2017

Wido Geis Bund muss Kita-Lücken schließenArrow

Seit August 2013 haben Eltern Anspruch auf einen Betreuungsplatz, sobald ihr Kind ein Jahr alt ist. Dennoch fehlen noch immer gut 293.000 Plätze für unter Dreijährige. Weil der Bedarf weiter steigen dürfte, ist das neue Investitionsprogramm des Bundes zur Kita-Finanzierung ein notwendiger Schritt in die richtige Richtung. mehr auf iwd.de

Arbeitskämpfe – Streikzahlen normalisieren sich
IW-Nachricht, 2. Mai 2017

Arbeitskämpfe Streikzahlen normalisieren sichArrow

Nach der amtlichen Streikstatistik sind 2016 in Deutschland rund 235.000 Arbeitstage durch Arbeitskämpfe ausgefallen. Das ist zwar deutlich weniger als im Jahr zuvor, aber immerhin noch der dritthöchste Wert der vergangenen zehn Jahre. Nordrhein-Westfalen ist Streikland Nummer eins. mehr

Gewerkschaften: Verankerung ausbauen
IW-Kurzbericht, 27. April 2017

Adam Giza / Hagen Lesch Gewerkschaften: Verankerung ausbauenArrow

Unter dem Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch in diesem Jahr wieder dazu auf, am „Tag der Arbeit“ für mehr Gerechtigkeit zu demonstrieren. Die große Öffentlichkeitswirkung dieses Tags verdeckt, dass die Gewerkschaften in der Arbeitnehmerschaft nur noch schwach verankert sind und schwierige strukturelle Probleme lösen müssen. mehr