Familienfreundliche Metallbetriebe Image
Quelle: Fotolia

Insgesamt 67 Prozent der Betriebsräte gaben der Gewerkschaft zu Protokoll, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in ihrem Betrieb ein „wichtiges“ oder „sehr wichtiges“ Thema ist. Dies deckt sich mit den Ergebnissen des IW-Unternehmensmonitors Familienfreundlichkeit aus dem Jahr 2010, demzufolge 72 Prozent der Geschäftsführer und Personalverantwortlichen in Metallbetrieben die Bedeutung des Themas Familienfreundlichkeit als „wichtig“ oder „sehr wichtig“ für das Unternehmen einschätzten.

Die IG Metall zeigt sich in ihrer Studie überrascht, dass es bereits in jedem zehnten Metall-Unternehmen eine Betriebsvereinbarung zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ gibt und in weiteren 4 Prozent aktuell eine Betriebsvereinbarung ausgehandelt wird. Nach dem Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit gibt es sogar in 45 Prozent der Unternehmen entsprechende betriebliche Vereinbarungen oder Regelungen, die Teilbereiche wie die Arbeitszeit betreffen. Zusätzlich zu den schriftlichen Vereinbarungen, so die Studie der IG Metall, finden 62 Prozent der Betriebe individuelle Lösungen, wenn es Probleme gibt, Familie und Job unter einen Hut zu bringen.

Die Studie der IG Metall:
Iconhttp://www.igmetall.de/cps/rde/xbcr/SID-8A28CF29-1455A16B/internet/docs_ig_metall_xcms_177596__2.pdf

Der Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit des IW Köln:
Iconhttp://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/unternehmensmonitor-2010,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

26. Mai 2017

Klaus-Heiner Röhl Medizintechnik: Hightech für die GesundheitArrow

Qualitativ hochwertige und weltweit nachgefragte Produkte sorgen dafür, dass Umsatz und Beschäftigung in der Medizintechnik-Branche seit Jahren wachsen. Auch die Aussichten für diesen Zweig der deutschen Metall- und Elektro-Industrie sind gut – dank der steigenden Lebenserwartung in den Industriestaaten und des zunehmenden Wohlstands in den Schwellen- und Entwicklungsländern. mehr auf iwd.de

15. Mai 2017

Klaus-Heiner Röhl Vom Hammer bis zum PräzisionswerkzeugArrow

Der deutsche Maschinenbau stellt sowohl eine Vielzahl unterschiedlicher Hightechmaschinen als auch hochwertige traditionelle Produkte her. Eine Branche, die beides vereint, ist der Werkzeugmaschinen- und Werkzeugbau. Im vergangenen Jahr verzeichnete er deutliche Gewinne – und die Aussichten sind weiterhin gut. mehr auf iwd.de

Betriebszugehörigkeit – Arbeitsverhältnisse unverändert stabil
IW-Nachricht, 28. April 2017

Betriebszugehörigkeit Arbeitsverhältnisse unverändert stabilArrow

Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung nimmt die Dauer von Beschäftigungsverhältnissen nicht ab. Der Anteil der Beschäftigten, die schon zehn Jahre oder länger im gleichen Unternehmen arbeiten, hat sich seit dem Jahr 2000 kaum verändert. mehr