Jungakademiker auf Zeit Image
Quelle: Fotolia

Der Anteil der befristeten Arbeitsverträge an allen Beschäftigungsverhältnissen ist in den vergangenen Jahren recht konstant geblieben. Im Jahr 2005 waren 10,1 Prozent der Arbeitnehmer (ohne Auszubildende) befristet beschäftigt. Im Jahr 2010 lag die Quote mit 10,6 Prozent nur leicht darüber. Auch die Befristungsquote der Arbeitnehmer bis 29 Jahre ist in dieser Zeit nicht nennenswert gestiegen.

Der öffentliche Dienst bietet traditionell besonders häufig befristete Arbeitsverträge an. Industrie und Banken weisen dagegen die niedrigsten Befristungsquoten vor. Mit einem Anteil von 15 Prozent treffen Befristungen überdurchschnittlich häufig Arbeitnehmer mit Universitätsabschluss. Promovierte Wissenschaftler arbeiten sogar zu 21 Prozent auf Zeit.

Das Statistische Bundesamt hat nun einen lange vermuteten Zusammenhang zwischen beiden Beobachtungen belegt: Hochschulen, die für Nachwuchsakademiker ein wichtiger Arbeitgeber sind, stellen überwiegend nur befristet ein. Auch im Gesundheitswesen und in der öffentlichen Verwaltung finden junge Hochschulabsolventen vergleichsweise selten feste Stellen.

Ansprechpartner

Inklusion
IW-Pressemitteilung, 16. März 2017

Inklusion Potenzial entfaltenArrow

Menschen mit Behinderung sind besonders häufig arbeitslos – obwohl viele Unternehmen einer betrieblichen Ausbildung dieser Menschen offen gegenüberstehen. Wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, fehlt es jedoch häufig an Ansprechpartnern und einer regionalen Vernetzung. mehr

Bildungsinvestitionen der Wirtschaft 2015
Gutachten, 13. März 2017

Bildungsinvestitionen der Wirtschaft 2015Arrow

Die Verzahnung von beruflicher Praxis und akademischer Bildung ist ein Hauptanliegen der Unternehmen. Diese haben ihre Ausgaben für die akademische Bildung noch stärker gesteigert als ihre Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft. mehr

The Role of the Private Sector in Vocational and Educational Training
Gutachten, 7. März 2017

Regina Flake The Role of the Private Sector in Vocational and Educational TrainingArrow

Even though the four analysed countries are very different in terms of their starting points and their demographic, economic and institutional framework conditions, they all face the same challenge: designing a vocational education and training system that makes the country future-proof. mehr