Ist das Glas nun halbvoll oder halbleer?
Quelle: Fotolia
Ist das Glas nun halbvoll oder halbleer?
Quelle: Fotolia

Dieser Tage wird verschiedentlich über verschlechterte Arbeitsbedingungen geklagt. Dabei hat es in der letzten Dekade für Arbeitnehmer viele Fortschritte gegeben. Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Mehr Beschäftigungsmöglichkeiten: Die Zahl der Jobs ist in den vergangenen zehn Jahren um 2,4 Millionen gestiegen, davon waren 1,6 Millionen sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.
  • Weniger Arbeitslose: Das Risiko, arbeitslos zu sein ist enorm gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen sank von 4 Millionen im Jahr 2002 auf nur noch 2,9 Millionen zehn Jahre später.
  • Bessere Beschäftigungschancen für Ältere: Während im Jahr 2001 nur 50 Prozent der Personen im Alter von 50 bis 64 Jahren einer Arbeit nachgingen, waren es 2012 bereits 68 Prozent.
  • Bessere Beschäftigungschancen für Frauen: Der Anteil der erwerbstätigen Frauen an der weiblichen Bevölkerung im Erwerbsalter ist innerhalb einer Dekade von 59 auf 68 Prozent gestiegen.
  • Bessere Chancen für Jugendliche: Die Arbeitslosenquote der Personen von 15 bis 24 Jahren sank von 9,7 Prozent 2002 auf 6,0 Prozent im Jahr 2012.
  • Weniger Überstunden: Musste ein Arbeitnehmer 2002 durchschnittlich noch 46,9 Überstunden im Jahr leisten, waren es 2012 nur noch 37,7. Moderne Arbeitszeitmodelle verschaffen Arbeitnehmern und Betrieben mehr Flexibilität.
  • Bessere Jobs: Die Tätigkeiten in den Betrieben werden anspruchsvoller, aber auch interessanter und abwechslungsreicher. Waren 2001 noch für 18 Prozent aller Jobs ein Hochschulabschluss erforderlich, stieg der Anteil bis 2011 auf 22 Prozent.

Ansprechpartner

13. April 2017

Frankreich Viel Arbeit für den WahlsiegerArrow

Wen auch immer die Franzosen Anfang Mai zu ihrem neuen Staatsoberhaupt küren – er oder sie steht in jedem Fall vor großen wirtschaftspolitischen Herausforderungen. Vor allem in den Bereichen Arbeitsmarkt und öffentliche Finanzen sind weitere Reformen nötig. mehr auf iwd.de

7. April 2017

Arbeitsmarkt Die Reform des Arbeitslosengelds hat sich bewährtArrow

SPD-Politiker plädieren dafür, das Arbeitslosengeld I unter bestimmten Voraussetzungen länger als bisher zu gewähren. Dabei hat die Kürzung der maximalen Bezugsdauer im Zuge der Hartz-Reformen dazu beigetragen, die Beschäftigungssituation Älterer zu verbessern. Die Argumente für die restriktivere Regelung gelten nach wie vor. mehr auf iwd.de

Teilzeitarbeit
IW-Nachricht, 29. März 2017

Teilzeitarbeit Rückkehrrecht in Vollzeit ist überflüssigArrow

Die Bundesregierung möchte Teilzeitbeschäftigten ein Recht auf eine Rückkehr in Vollzeit einräumen – darüber berät heute erneut der Koalitionsausschuss. Dabei wird übersehen: Unfreiwillige Teilzeit aus betrieblichen Gründen ist eher die Ausnahme. mehr