1. Home
  2. Presse
  3. Knapp 30 Prozent weniger ausländische Studierende durch Corona
Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Axel Plünnecke DLF 15. April 2021

Knapp 30 Prozent weniger ausländische Studierende durch Corona

Durch Corona kommen weniger ausländische Studierende nach Deutschland. Um Herausforderungen wie Digitalisierung und Dekarbonisierung meistern zu können, sind wir aber auf Zuwanderung in unser Hochschulsystem angewiesen, sagt IW-Bildungsexperte Axel Plünnecke im Interview mit dem Deutschlandfunk.

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Teilen Sie diesen Artikel:

oder kopieren Sie den folgenden Link:

Der Link wurde zu Ihrer Zwischenablage hinzugefügt!

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Berufsbildung im multiplen Strukturwandel: Zeit für einen neuen Aufbruch
Dirk Werner Veranstaltung 19. Mai 2022

67. Bildungspolitisches Treffen: Berufsbildung im multiplen Strukturwandel: Zeit für einen neuen Aufbruch

Der Ausbildungsmarkt scheint sich in diesem Frühjahr mit einem steigenden Ausbildungsangebot von den Fesseln der Corona-Pandemie zu befreien. Allerdings sind die wirtschaftlichen Folgen und die damit verbundenen Risiken des Angriffskriegs Russlands auf die ...

IW

Artikel lesen
Helen Hickmann / Lydia Malin Gutachten 16. Mai 2022

KOFA Kompakt 4/2022: Fachkräftereport März 2022 – Offene Stellen und Fachkräftelücke auf Rekordniveau

Der vorliegende KOFA Kompakt untersucht zum einen die langfristige Entwicklung von offenen Stellen und Arbeitslosen im Vergleich zu den Vorjahren. Zum anderen wird die aktuelle Entwicklung im ersten Quartal 2022, also von Januar bis März, analysiert.

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880