Schluss mit Bürokratie in den Firmen-Teeküchen! Image
Quelle: Monika Wisniewska Fotolia

Auch Angela Merkels Regierung droht diese Gefahr!

Die vom Arbeitsministerium neu verordnete Bürokratie lastet schwer auf den Unternehmen. Nach dem Mindestlohngesetz sind für Arbeitnehmer mit einem Monatsgehalt bis zu 3000 Euro die Arbeitszeiten zu dokumentieren.

Ein unverhältnismäßiger Aufwand!

Oder die geplante neue Arbeitsstättenverordnung: Danach soll es abschließbare Kleiderfächer für jeden Mitarbeiter geben, Fenster in Firmen-Teeküchen. Und Firmen sollen die Home-Office-Plätze ihrer Mitarbeiter auf richtige Beleuchtung, Schreibtischgröße etc. kontrollieren. Eine Vorschrift lustiger als die andere.

Doch der Spaß vergeht, wenn die Weltwirtschaft lahmt, die geopolitischen Risiken eskalieren und die Euro-Krise dank Griechenland wieder aufflammt. Dann lasten Mindestlohn-Anforderungen und neue Arbeitsstätten-Vorschriften wie Blei auf den Firmen. Und vielen kleinen könnte sogar die Pleite drohen.

Daher sollte die Große Koalition alles tun, was Arbeitsplätze sichert – auch in Krisenzeiten. Schluss mit weiteren Vorschriften und Bürokratie-Aufbau. Stattdessen muss das vorrangige Ziel der Regierung heißen: Bürokratie abbauen und unsinnige Vorschriften verhindern!

Michael Hüther Quelle: Petra Dufkova / BILD-Zeitung
Michael Hüther Quelle: Petra Dufkova / BILD-Zeitung

Zum Gastbeitrag auf bild.de

Ansprechpartner

Themen

9. August 2017

Klaus-Heiner Röhl Bürokratie in Deutschland: Die KostenkrakeArrow

Die bürokratischen Belastungen, die die Unternehmen aufgrund von Bundesgesetzen stemmen müssen, sind in den vergangenen zehn Jahren gesunken. Zuletzt kam der Fortschritt in Sachen Bürokratieabbau allerdings nur noch schleppend voran, was angesichts der Flut von neuen Verordnungen kaum verwundert – schließlich verabschiedete allein der Bundestag 2016 annähernd 150 neue Gesetze. mehr auf iwd.de

30. Mai 2017

Bürokratieforschung „Die Alternative wäre Stillstand“Arrow

Der „Wissenschaftspreis Bürokratie“ zeichnet Arbeiten aus, die sich mit Funktionsweise und Wirkung von Bürokratien beschäftigen. Ende Mai wurde der Preis, den IW-Gründungsdirektor Fritz Hellwig gestiftet hat, zum zweiten Mal verliehen. Der iwd sprach mit den Preisträgern Christian Adam und Niels Hegewisch über ihre Arbeiten – und die Erkenntnisse für den Verwaltungsapparat. mehr auf iwd.de

Veranstaltung
Veranstaltung, 29. Mai 2017

2. Preisverleihung Wissenschaftspreis BürokratieArrow

Der Wissenschaftspreis Bürokratie wird für die wissenschaftliche Forschung zur Funktionsweise und Wirkung von Bürokratien in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft vergeben. Zur Preisverleihung laden wir Sie herzlich ein. mehr