1. Home
  2. Institut
  3. Veranstaltungen
  4. Praktisch unschlagbar?
58. IW-Studiengespräch zur beruflichen Bildung Veranstaltung 6. Mai 2012 Praktisch unschlagbar?

Berufliche Bildung zwischen Grundbildungsdefiziten und Hochschulansturm

Download Programm
6. Mai
58. IW-Studiengespräch zur beruflichen Bildung Veranstaltung 6. Mai 2012

Praktisch unschlagbar?

Download Programm

Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Berufliche Bildung zwischen Grundbildungsdefiziten und Hochschulansturm

Die duale Berufsausbildung trägt wesentlich zur Sicherung der Fachkräftebasis der Unternehmen in Deutschland bei. Allerdings zeigen sich derzeit bereits mehr Fachkräfteengpässe bei beruflich Qualifizierten als bei Hochqualifizierten. Unter den Berufen mit den größten Engpässen bei Ausbildungsabsolventen finden sich mehrheitlich gewerblich-technische Berufe. Hinzu kommt, dass sich der Ausbildungsstellenmarkt angesichts stark rückläufiger Bewerberzahlen gewandelt hat. Es gilt einerseits, leistungsschwächere Zielgruppen für die duale Ausbildung fit zu machen und andererseits auch für leistungs stärkere Bewerber attraktiv zu bleiben. In diesem Zusammenhang wurden in zwei Workshops folgende Themen vertieft behandelt:

  • Welchen Beitrag kann die Weiterbildung und Nachqualifizierung von An- und Ungelernten leisten? Welche Rolle kommt hier den Unternehmen zu, welche Förderung ist nötig?
  • Welche Qualifikationen werden künftig vorrangig benötigt? Führen die Engpässe bei Hochqualifizierten zu einer Akademisierung der Arbeitswelt oder stellt der gezielte Ausbau von berufsbegleitender Fort- und Weiterbildung die größere Herausforderung dar?

Unser Ziel war es auch in diesem Jahr, gemeinsam mit Ihnen „Waldthausener Thesen zur beruflichen Bildung“ zu erarbeiten, um damit die berufsbildungspolitische Diskussion um die originäre Perspektive der Unternehmen zu bereichern. Dabei wurden wir durch Vorträge hochkarätiger Referenten aus Theorie, Praxis und Politik unterstützt.

Programm

Mehr zum Thema

Artikel lesen
Weiterbildungskultur in KMU
Susanne Seyda / Sabine Köhne-Finster unter Mitarbeit von Fritz Orange Gutachten 17. Juni 2024

KOFA-Studie 1/2024: Weiterbildungskultur in KMU

Die KOFA-Studie 1/2024 analysiert die Weiterbildungskultur in kleinen und mittleren Unternehmen. Hierfür wurden Daten der elften IW-Weiterbildungserhebung 2023 ausgewertet, an der sich 953 Personalverantwortliche beteiligt haben. Kleine und mittelgroße ...

IW

Artikel lesen
Alexander Burstedde / Paula Risius / Jurek Tiedemann / Dirk Werner IW-Report Nr. 56 2. November 2023

Weiterbildungsbedarfe der Automobilbranche in der Transformation

Aufgrund des ökologischen und digitalen Wandels befinden sich weite Teile der deutschen Wirtschaft mit dem Schwerpunkt auf der Industrie derzeit in einer Transformation. So auch die Automobilindustrie, welche eine zentrale Rolle in der deutschen ...

IW

Mehr zum Thema

Inhaltselement mit der ID 8880