Der anhaltende Wohnungsmangel in den Ballungsräumen kann aber auch eine Chance für Kleinstädte und den ländlichen Raum darstellen.

Insbesondere mit den folgenden Fragen wollen wir uns auf unserer Tagung beschäftigen:

Wie entwickeln sich die Wohnungsmärkte, Preise und Mieten abseits der großen Metropolen?

Altersvorsorge und Wohneigentum: Worauf müssen sich Haushalte in demografisch belasteten Regionen einstellen?

Wie können die Immobilienmärkte in den Kleinstädten und im ländlichen Raum stabilisiert werden?

Anmeldung

 
 

Datum
14. Juni 2018

Zeit
10.15 bis 13.30 Uhr

Ort
Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund
Brüderstraße 11-12
10178 Berlin