In einem Round Table bringt das Institut der deutschen Wirtschaft die diesjährigen Preisträger mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung ins Gespräch. Ziel des Austausches ist es, das Spannungsfeld zwischen Rechts- und Handlungssicherheit auf der einen Seite sowie effizienter und angemessener Verwaltung auf der anderen Seite herauszuarbeiten.

Der Wissenschaftspreis Bürokratie soll dabei helfen, etwas sehr Deutschem abzuhelfen: dem Hang zu Bürokratie. Verliehen wird er seit 2015, gestiftet wurde er von IW-Gründungsdirektor Fritz Hellwig. Die Jury prämiert Forschungsergebnisse, die untersuchen, wie „Regulierungs- und Verwaltungsvorschriften das Marktgeschehen überwuchern“, lautet das Ansinnen des 2017 verstorbenen Stifters, der ab 1967 Vizepräsident der Kommission der Europäischen Gemeinschaft war.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Datum
20. Januar 2020

Zeit
09.30-14.00 Uhr

Ort
Institut der deutschen Wirtschaft
Raum Schumpeter E.82
Konrad-Adenauer-Ufer 21
50668 Köln