1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Jan Felix Engler
Jan Felix Engler

Jan Felix Engler

Data Scientist

Tel: 0221 4981-311 Jan Felix Engler
  • Seit 2022 im IW.
  • Studium der Informatik (M.Sc.) an der RWTH Aachen University und der Kyoto University.
  • Forschungsschwerpunkte: Data Science, Machine Learning, Neural Networks, Textverarbeitung, Natürliche Sprachverarbeitung (NLP), Word Embeddings

Kooperationscluster

Big Data Analytics

IW-Veröffentlichungen

Büchel, Jan / Engler, Jan Felix, 2024, Generative KI in Deutschland. Künstliche Intelligenz in Gesellschaft und Unternehmen, IW-Report, Nr. 23, Köln
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Engler, Jan Felix / Fremerey, Melinda / Ehlers, Carolin, 2023, Schwimmbäder. Infrastruktur und Erreichbarkeiten, IW-Kurzbericht, Nr. 68, Köln / Berlin
Zur Studie

Büchel, Jan / Engler, Jan Felix / Mertens, Armin, 2023, Gesuchte Datenkompetenzen in Deutschland, in: IW-Trends, 50. Jg., Nr. 2, S. 3-17
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Ehlers, Carolin / Engler, Jan Felix / Fremerey, Melinda /Wendt, Jan, 2023, Erreichbarkeiten. Schulen und Kitas, IW-Kurzbericht, Nr. 41, Köln / Berlin
Zur Studie

Diermeier, Matthias / Engler, Jan Felix / Schäfer, Holger, 2023, Zu viel oder zu wenig Reform?. Die öffentliche Verhandlung des Bürgergeldes, in: IW-Trends, 50. Jg., Nr. 1, S. 101-124
Zur Studie

Engler, Jan Felix / Rusche, Christian, 2023, Wirtschaftliche Auswirkungen des 9-Euro-Tickets, in: IW-Trends, 50. Jg., Nr. 1, S. 3-21
Zur Studie

Bergmann, Knut / Diermeier, Matthias / Engler, Jan Felix / Fremerey, Melinda, 2023, Zehn Jahre AfD. Der kurze Weg nach Osten, IW-Kurzbericht, Nr. 7, Berlin / Köln
Zur Studie

Gutachten

Bolwin, Lennart / Engler, Jan Felix / Goecke, Henry / Hünnemeyer, Vanessa Rebecca / Mertens, Armin / Stefan Baron / Ipek Güler / Vivien Schwarz, 2024, Future Skills 2030. Welche Kompetenzen für den Standort Baden-Württemberg heute und in Zukunft erfolgskritisch sind, AgenturQ - Agentur zur Förderung der beruflichen Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V. (Hrsg.), Köln
Zur Studie

Engler, Jan Felix / Mertens, Armin, 2024, Methodenbericht Remote. Extraktion von Remote-Angeboten aus Online-Stellenanzeigen, Gutachten im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Köln
Zur Studie

Büchel, Jan / Gruben, Fabian / Scheufen, Marc et al., 2024, Status quo der deutschen Datenwirtschaft und Grundlagen des unternehmensübergreifenden Datenaustausches, Publikation aus dem IEDS-Projekt Incentives and Economics of Data Sharing im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Dortmund / Köln
Zur Studie

Büchel, Jan / Engler, Jan Felix / Mertens, Armin, 2023, KI-Einsatzbereiche in Deutschland. Eine Analyse von KI-Stellenanzeigen, Gutachten im Projekt „Entwicklung und Messung der Digitalisierung der Wirtschaft am Standort Deutschand” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, Köln
Zur Studie

Engler, Jan Felix / Mertens, Armin / Neligan, Adriana / Bakalis, Dennis, 2023, Nachfrage: Berufe im Bereich der Wind- und Solarenergie. Eine Analyse von Stellenanzeigen, Gutachten im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Köln / Berlin
Zur Studie

Externe Veröffentlichungen

Büchel, Jan / Engler, Jan Felix / Mertens, Armin, 2023, The Demand for Data Skills in German Companies. Evidence from Online Job Advertisements, in: EconPol Forum, 24. Jg., Nr. 2, CESifo, München
Zur Studie

Mehr von Jan Felix Engler

Studie lesen
Welche Kompetenzen für den Standort Baden-Württemberg heute und in Zukunft erfolgskritisch sind
Gutachten 12. Juli 2024

Future Skills 2030: Welche Kompetenzen für den Standort Baden-Württemberg heute und in Zukunft erfolgskritisch sind

Lennart Bolwin / Jan Engler / Henry Goecke / Vanessa Hünnemeyer / Armin Mertens / Stefan Baron* / Ipek Güler* / Vivien Schwarz*

Angesichts der Unsicherheiten über die zukünftige Entwicklung, die sich nicht nur aus der Transformation ergeben, stellt ein zukunftsorientiertes, vorausschauendes Kompetenzmanagement für viele Unternehmen eine große Herausforderung dar.

IW

Studie lesen
Extraktion von Remote-Angeboten aus Online-Stellenanzeigen
Gutachten 14. Juni 2024

Methodenbericht Remote: Extraktion von Remote-Angeboten aus Online-Stellenanzeigen

Jan Felix Engler / Armin Mertens

Forciert durch den Beginn der Corona-Pandemie Anfang 2020 hat sich das Angebot von Homeoffice in der Arbeitswelt fest etabliert – knapp ein Viertel der Beschäftigten arbeitet zumindest teilweise aus dem Homeoffice.

IW

Studie lesen
Künstliche Intelligenz in Gesellschaft und Unternehmen
IW-Report Nr. 23 8. Mai 2024

Generative KI in Deutschland: Künstliche Intelligenz in Gesellschaft und Unternehmen

Jan Büchel / Jan Felix Engler

Generative KI sorgte in jüngster Vergangenheit für großes Aufsehen. Grund ist, dass generative KI-Anwendungen selbstständig Inhalte wie Texte, Bilder, Programmiercodes oder Videos generieren können, die oft nur schwer von menschlich erstellten Inhalten zu unterscheiden sind.

IW

Studie lesen
Gutachten
KI-Einsatzbereiche in Deutschland
Gutachten 8. Dezember 2023

KI-Einsatzbereiche in Deutschland

Jan Büchel / Jan Engler / Armin Mertens

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie mit enormen Potenzialen für Wirtschaft und Gesellschaft. Damit KI-Anwendungen entwickelt und KI wirksam in den Unternehmen eingesetzt werden kann, sind Beschäftigte mit KI-Kompetenzen notwendig.

IW

Studie lesen
Nachfrage: Berufe im Bereich der Wind- und Solarenergie
Gutachten 22. November 2023

Nachfrage: Berufe im Bereich der Wind- und Solarenergie

Jan Felix Engler / Armin Mertens / Adriana Neligan / Dennis Bakalis

Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden. Hierfür ist der Ausbau der Erneuerbaren Energien zentral. Um die gesetzten Ausbauziele für Wind- und Solarenergie zu erreichen, muss deren Zubau in den kommenden Jahren stark forciert werden. Das hat auch positive Wirkungen auf den Arbeitsmarkt und es werden passend ausgebildete Arbeitskräfte benötigt, die knapp sind.

IW

Studie lesen
Infrastruktur und Erreichbarkeiten
IW-Kurzbericht Nr. 68 18. September 2023

Schwimmbäder: Infrastruktur und Erreichbarkeiten

Matthias Diermeier / Jan Engler / Melinda Fremerey / Carolin Ehlers

Die Diskussion um das „Bädersterben“ erhitzt trotz wackeliger Datenbasis die Gemüter. Unter Einbezug der in Google vermerkten Schwimmbäder lassen sich in Deutschland insgesamt 6.255 Bäder – über 700 mehr – auffinden als in der herkömmlichen Datenbasis.

IW

Studie lesen
Gesuchte Datenkompetenzen in Deutschland
IW-Trends Nr. 2 14. Juni 2023

Gesuchte Datenkompetenzen in Deutschland

Jan Büchel / Jan Felix Engler / Armin Mertens

Beschäftigte mit Datenkompetenzen (Datenskills) helfen Unternehmen dabei, Daten effizienter speichern, managen und nutzen zu können.

IW

Artikel lesen
Erreichbarkeit von Schulen und Kitas
Matthias Diermeier / Carolin Ehlers / Jan Felix Engler / Melinda Fremerey / Jan Marten Wendt Interaktive Grafik 8. Juni 2023

Erreichbarkeit von Schulen und Kitas

Für die Attraktivität des Wohnorts ist die Erreichbarkeit der Daseinsvorsorge und besonders von Bildungsstätten für Kinder ein zentrales Thema. 95 Prozent der Kinder in Deutschland können grundsätzlich in maximal sieben PKW-Minuten zur am schnellsten erreichbaren Grundschule gebracht werden; in unter 5 Minuten zur Kita.

IW

Studie lesen
Schulen und Kitas
IW-Kurzbericht Nr. 41 8. Juni 2023

Erreichbarkeiten: Schulen und Kitas

Matthias Diermeier / Carolin Ehlers / Jan Engler / Melinda Fremerey / Jan Wendt

Die Erreichbarkeit der Daseinsvorsorge und besonders von Bildungsstätten für Kinder ist zentral für die Attraktivität des Wohnorts. Grundsätzlich können 95 Prozent der Kinder in Deutschland in maximal sieben PKW-Minuten zur am schnellsten erreichbaren Grundschule gebracht werden; in unter 5 Minuten zur Kita.

IW

Artikel lesen
Angekommen: Spielende Kinder in einer Berliner Kita
Matthias Diermeier / Caroline Ehlers / Jan Engler / Melinda Fremerey / Jan Wendt Pressemitteilung 8. Juni 2023

Kitas und Grundschulen: In Mecklenburg-Vorpommern fahren Eltern am längsten

Zu Fuß in die Schule geht nicht immer. Gerade in den ländlichen Regionen brauchen Eltern besonders lange, um ihre Kinder in Kita oder Grundschule zu bringen. Das zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). In Ostdeutschland fällt der Weg besonders lang aus.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880