1. Home
  2. Institut
  3. Personen
  4. Finn Arnd Wendland
Finn Arnd Wendland

Finn Arnd Wendland

Referent für Energie- und Klimapolitik

Tel: 0221 4981-798
  • Kompetenzfeld: Umwelt und Energie
  • Seit 2021 im IW
  • Studium der Volkswirtschaftslehre (Université de Lausanne und Fudan University) und der Politikwissenschaft (Sciences Po und University of Toronto).

IW-Veröffentlichungen

Fluchs, Sarah / Neligan, Adriana / Wendland, Finn Arnd, 2022, Klimaschutzinvestitionen, in: IW-Trends, 49. Jg., Nr. 2, S. 55-72
Zur Studie

Wendland, Finn Arnd, 2022, Identifikation von Schlüsselberufen der Transformation auf Basis der EU-Taxonomie, IW-Report, Nr. 22, Köln
Zur Studie

Roschan Monsef / Finn Arnd Wendland, 2022, Alle(s) im grünen Bereich? Erwerbstätige in der Zukunftsbranche erneuerbarer Energien, IW-Kurzbericht, Nr. 34, Köln
Zur Studie

Kube, Roland / Wendland, Finn Arnd, 2021, Wie die EU die 2030-Klimaziele in den Sektoren Straßenverkehr und Gebäudewärme erreichen kann, IW-Policy Paper, Nr. 13, Köln
Zur Studie

Wendland, Finn Arnd, 2021, Zwischenbilanz der steuerlich impliziten CO2-Bepreisung. EU-Energiesteuerrichtlinie, IW-Kurzbericht, Nr. 26, Köln
Zur Studie

Gutachten

Fluchs, Sarah / Neligan, Adriana / Wendland, Finn Arnd, 2022, Klimaschutzinvestitionen, Gutachten im Auftrag der KfW Bankengruppe, Köln / Berlin
Zur Studie

Mehr von Finn Arnd Wendland

Studie lesen
Klimaschutzinvestitionen
IW-Trends Nr. 2 30. Mai 2022

Klimaschutzinvestitionen

Sarah Fluchs / Adriana Neligan / Finn Arnd Wendland

Der Pfad zur Klimaneutralität erfordert klimaschutzwirksame Investitionen und einen Transformationsprozess in allen Bereichen der Wirtschaft. Eine Vielzahl von Studien und Statistiken befasst sich national und international mit Ansätzen zur Definition und Quantifizierung von Klimaschutzinvestitionen.

IW

Studie lesen
Identifikation von Schlüsselberufen der Transformation auf Basis der EU-Taxonomie
IW-Report Nr. 22 14. Mai 2022

Identifikation von Schlüsselberufen der Transformation auf Basis der EU-Taxonomie

Finn Arnd Wendland

Der Arbeitsmarkt ist im Zuge der klimapolitischen Herausforderungen einem erheblichen Transformationsdruck ausgesetzt. Während bestimmte Fähigkeiten und Kompetenzen auf dem Weg zu einer klimaneutralen Wertschöpfung an Bedeutung gewinnen (sogenannte Green Jobs), gibt es andere, die absehbar an Bedeutung verlieren.

IW

Studie lesen
Alle(s) im grünen Bereich? Erwerbstätige in der Zukunftsbranche erneuerbarer Energien
IW-Kurzbericht Nr. 34 6. April 2022

Alle(s) im grünen Bereich? Erwerbstätige in der Zukunftsbranche erneuerbarer Energien

Roschan Monsef / Finn Arnd Wendland

Obwohl der Ausbaufortschritt zuletzt stagnierte: Die Bundesregierung möchte das Tempo der energetischen Umstellung auf erneuerbare Energien künftig beschleunigen. Der Handlungsdruck zur Umsetzung zeitnaher Fortschritte wächst. Gleichzeitig berichtet mehr als jeder zehnte Erwerbstätige von Berührungspunkten der eigenen Tätigkeit zur Querschnittsbranche der erneuerbaren Energien.

IW

Studie lesen
Klimaschutzinvestitionen – Eine Bestandsaufnahme
Gutachten 25. Januar 2022

Klimaschutzinvestitionen – Eine Bestandsaufnahme

Sarah Fluchs / Adriana Neligan / Finn Wendland

Das deutsche Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft bis 2045 stellt einen langfristigen und grundlegenden Transformationsprozess dar und erfordert signifikante klimaschutzwirksame Investitionen in allen Wirtschaftsbereichen. Auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene existiert entsprechend eine Vielzahl von Studien und Statistiken, die Klimaschutzinvestitionen definieren und quantifizieren.

IW

Artikel lesen
Sind Atomkraft und Erdgas nachhaltig?
Finn Wendland im Deutschlandfunk DLF 4. Januar 2022

Sind Atomkraft und Erdgas nachhaltig?

Die Energie-Konzerne, die hierzulande tätig sind, haben sich in den letzten Jahren auf das Ende der Atomkraft geeinigt. Dazu stehen die Pläne der EU-Kommission in ziemlichem Gegensatz. Wie die Konzerne das sehen, erläutert IW-Energieexperte Finn Wendland im Interview mit dem Deutschlandfunk.

IW

Artikel lesen
The EU taxonomy can strengthen SMEs in the green transition
Finn Wendland on EurActiv Gastbeitrag 28. September 2021

The EU taxonomy can strengthen SMEs in the green transition

Small and medium-sized companies will remain exempt from new disclosure rules on the EU’s sustainable finance taxonomy starting in 2022. However corporate leaders would be well-advised to follow its implications, including SMEs, writes IW Climate Economist Finn Wendland.

IW

Studie lesen
Die Einführung der EU Taxonomy for Sustainable Activities
IW-Policy Paper Nr. 14 23. Juli 2021

Ökologisch nachhaltig oder nicht?: Die Einführung der EU Taxonomy for Sustainable Activities

Peter Friedrich / Finn Wendland

Mit der Einführung der EU-Taxonomie möchte die Europäische Kommission den Grundstein zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums und zur Umsetzung der europäischen Klimaziele legen.

IW

Studie lesen
Wie die EU die 2030-Klimaziele in den Sektoren Straßenverkehr und Gebäudewärme erreichen kann
IW-Policy Paper Nr. 13 14. Juli 2021

Wie die EU die 2030-Klimaziele in den Sektoren Straßenverkehr und Gebäudewärme erreichen kann

Roland Kube / Finn Wendland

Zur Umsetzung des Europäischen Green Deals plant die Europäische Kommission im Juli 2021 eine umfangreiche Erneuerung der europäischen Klimaschutzinstrumente. Diese Studie beleuchtet die geplante Neuausrichtung der klimapolitischen Leitinstrumente.

IW

Studie lesen
Zwischenbilanz der steuerlich impliziten CO2-Bepreisung
IW-Kurzbericht Nr. 26 26. April 2021

EU-Energiesteuerrichtlinie: Zwischenbilanz der steuerlich impliziten CO2-Bepreisung

Finn Wendland

Bei der Umsetzung der europäischen Klimaziele in den Sektoren Verkehr und Wärme kam der EU-Energiesteuerrichtlinie (ETD) bislang eine vergleichsweise geringe Bedeutung zu. Eine CO2-basierte Nachschärfung der Energiebesteuerungsregeln im Rahmen des Fit-for-55-Pakets könnte der seit 2003 unveränderten ETD zur intendierten Lenkungsfunktion verhelfen.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880