Theresa Eyerund

Theresa Eyerund

Economist im Projekt Zukunft der Arbeit

Tel0221 4981-783

Maileyerund@iwkoeln.de

@TheresaEyerund

Zur Person

  • Kompetenzfeld: Verhaltensökonomik und Wirtschaftsethik
  • Seit 2012 im IW
  • Geboren 1989 in Sprockhövel
  • Bachelorstudium des International Business an der Fachhochschule Köln mit Studienaufenthalt an der Universidade de Fortaleza in Brasilien und Masterstudium der Business Administration mit Schwerpunkt Corporate Development an der Universität zu Köln
  • Betreut das Projekt "Die Zukunft der Arbeit - Roman Herzog Institut"

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Adriana Neligan)
Verschwenderische Generationen X und Y

IW-Kurzbericht 56/2017

(gemeinsam mit Adriana Neligan)
In der kreativen Nische kommt Bio-Essen auf den Tisch

IW-Kurzbericht 16/2017

(gemeinsam mit Marie Möller)
Unternehmen im Spannungsfeld der Stakeholderansprüche – Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für unternehmerische Mitverantwortung

IW policy papers 13/2016

(gemeinsam mit Marie Möller, Edgar Schmitz)
Regionales Unternehmensengagement für Flüchtlinge – Lokal statt pauschal

IW-Kurzbericht 48/2016

Kostenpflichtige Plastiktüten – Verbrauch könnte langfristig wieder steigen

IW-Kurzbericht 37/2016

(gemeinsam mit Marie Möller)
Steueroasen – Mit Kontrolle und Kavallerie gegen Briefkastenfirmen?

IW-Kurzbericht 15/2016

Gutachten

(gemeinsam mit Bernhard Dietz, Dominik H. Enste)
Mythos Generation Y? Eine historische und institutionenökonomische Perspektive

RHI-Diskussion Nr. 28, 2016

(gemeinsam mit Sebastian van Baal, Dominik H. Enste, Regina Schneider, Edgar Schmitz)
Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen angesichts neuer Herausforderungen und Megatrends

Gutachten für die Bertelsmann Stiftung, 2016

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Unternehmerische Freiheit in Gefahr – Ein internationaler Vergleich unter 28 OECD-Staaten

RHI-Diskussion Nr. 26

Umweltfreundliche Produkte – Mind the Gap

Kurzanalyse, 2015

Fleischkonsum in Deutschland und Europa – Ausgewählte Zahlen und Fakten

Datenanalyse, 2015

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Die Soziale Marktwirtschaft als Chance für Europa

Argumentation für die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, 2014

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Pflege 2013 - Professionalisierung und steigender Personalbedarf in der Pflege

Kurzstudie für den Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Köln, 2013

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Stationäre Pflege 2013 - Beschäftigung, Wertschöpfung, fiskalische Effekte

Kurzstudie für den Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Köln, 2013

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Julia Wildner)
Die Bedeutung von Werten in der Sozialen Marktwirtschaft und in Unternehmen
Werte - und was sie uns wert sind. Eine interdisziplinäre Anthologie, Randolf Rodenstock, Randolf, Nese Sevsay-Tegethoff (Hrsg.): RHI-Buch, München, 2018, S. 185–201

Caritas kann zu nachhaltigem Konsum anregen
neue caritas, 117. Jg., Heft 12, 2016, S. 28

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Warum Vertrauen wichtig für das Wirtschaften ist
Geldprofi, Heft 4, 2016, S. 32-33

(gemeinsam mit Marie Möller)
Panama Papers fordern Politik und Gesellschaft
www.bilanz.de/maerkte/panama-politik-gesellschaft

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Zwischen Markt und Staat - die vielfältigen Varianten des Kapitalismus
geldprofi, Heft 2, 2016, S. 32–33

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Europäische Union – Welche Ziele hat die Staatengemeinschaft?
geldprofi, Heft 5, 2015, S. 32–33

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Editorial: Verhaltensökonomik und Sozialpolitik
Sozialer Fortschritt, 63. Jg., Heft 3, 2014, S. 41–42

(gemeinsam mit Dominik H. Enste, Inna Knelsen)
Führung im Wandel Führungsstile und gesellschaftliche Megatrends im 21. Jahrhundert
Diskussion Nr. 22 des Roman Herzog Instituts, München, 2013

(gemeinsam mit Nese Sevsay-Tegethoff)
Vertrauen, Wohlstand und Glück – Forschungsergebnisse zu Wachstum, Wohlstand und Wohlbefinden
Randolf Rodenstock (Hrsg.): RHI Information Nr. 13, München, 2013

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Die Mittelschicht – Missverständnisse, Mythen, Maßnahmen
Wirtschaftsdienst, 91. Jg., Heft 8, 2011, S. 518–521

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Beschäftigungslücke in der Pflege – Zwischen Präzision und Politikrelevanz
Sozialer Fortschritt, 61. Jg., Heft 2-3, 2012, S. 38–42

RT @FAIR_Dortmund: Wir starten in die FAIR FRIENDS! Heute mit dem CSR-Fachtag. Freut Euch auf... https://t.co/lS1NxHM1W6

Zum Twitterkanal

Mehr #Lebensmittelverschwendung bei #GenerationX + #GenerationY als bei Älteren IW-Kurzbericht mit... https://t.co/9N3sOAGTWF

Zum Twitterkanal

RT @a_neligan: Wegwerfverhalten ist eine Generationenfrage: IW-Kurzbericht mit @TheresaEyerund https://t.co/kE3XGSqLJD

Zum Twitterkanal