Mara Grunewald

Dr. Mara Grunewald

Economist für Institutionen- und Verhaltensökonomik

Tel0221 4981-761

Mailgrunewald@iwkoeln.de

Zur Person

  • Seit 2013 im IW
  • Geboren 1984 in Berlin
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn, PhD in Economics an der Bonn Graduate School of Economics und der Columbia Business School in New York
  • Vorlesung an der Technischen Hochschule Köln für Mikro- und Makroökonomik

IW-Veröffentlichungen

Gruppen entscheiden unethischer als Einzelpersonen
IW-Kurzbericht 84/2017

(gemeinsam mit Barbara Engels)
Das Privacy Paradox – Digitalisierung versus Privatsphäre
IW-Kurzbericht 57/2017

Lebenszufriedenheit der Generation 60 plus steigt
IW-Kurzbericht 37/2017

(gemeinsam mit Monika Köppl-Turyna)
Gründe für die Wahl zugunsten rechtspopulistischer Parteien
IW-Kurzbericht 17/2017

(gemeinsam mit Marie Möller)
Sieben typische Fehler bei der Geldanlage – Lösungsansätze der Behavioral Finance
IW policy papers 1/2017

Zufriedenheit von Kleinkindern – Vorlesen macht klug und glücklich
IW-Kurzbericht 80/2016

(gemeinsam mit Andrea Hammermann, Beate Placke)
Personalpolitik durch Nudging – Verhaltensökonomische Untersuchung zum Leistungsmanagement in deutschen Unternehmen
IW-Report 35/2016

(gemeinsam mit Franziska Then)
Fallstricke bei Bewertung, Bonifikation und Beförderung
IW-Kurzbericht 65/2016

Gesundheitsverhalten – Saarland und Hessen besonders gesundheitsbewusst
IW-Kurzbericht 55/2016

Vertrauen und emotionale Stabilität als Determinanten von Erfolg und Lebenszufriedenheit
IW-Trends 2/2016

(gemeinsam mit Dominik H. Enste, Christina Heldman, Regina Schneider)
Verbraucherschutz und Verhaltensökonomik – Zur Psychologie von Vertrauen und Kontrolle
IW-Analyse – Forschungsberichte Nr. 106, Köln 2016

(gemeinsam mit Andrea Hammermann, Beate Placke)
Zielvereinbarung und ergebnisorientierte Vergütung – Ergebnisorientiert Führen als Alternative zur Präsenzkultur
IW-Kurzbericht 36/2016

(gemeinsam mit Dominik H. Enste)
Lebenszufriedenheit in Deutschland – Entwicklung und Einflussfaktoren
IW-Trends 2/2014

(gemeinsam mit Marie Möller)
Wahlen, Wohlstand, Wohlbefinden – Über eine geringe Wahlbeteiligung und sieben sanfte Wege, sie zu erhöhen
IW policy papers 8/2014

(gemeinsam mit Andrea Hammermann)
Quid pro quo – Die Rolle des Gerechtigkeitsempfindens bei politischen Interventionen
IW policy papers 20/2013

Gutachten

(gemeinsam mit Dominik H. Enste, Michael Hüther)
Ordnungspolitischer Bericht 2014 – Soziale Sicherung zukunftsfest gestalten
Ordnungspolitischer Bericht 2014 für die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Andrea Hammermann, Beate Placke)
Human Resource Management and Nudging: An Experimental Analysis on Goal Settings in German Companies
International Journal of Economics and Finance, Vol. 9, No. 9, 2017

(gemeinsam mit Florian Zimmermann)
Image and Misreporting
Journal of the European Economic Association, Vol. 13, Issue 2, 2015, p. 363–380

(gemeinsam mit Dominik H. Enste, Marie Möller)
Freiheit und Wohlbefinden – Wie beeinflussen Regulierungen Wohlstand und Lebenszufriedenheit? – Eine Analyse auf Basis von internationalen Umfrage- und Regulierungsdaten.
Wirtschaftspolitische Blätter, 61. Jg., Heft 3/4, 2014, S. 483–501

(gemeinsam mit Marie Möller)
Die Ökonomik des (Nicht-)Wählens
Gastbeitrag in der „Ordnung der Wirtschaft“ der FAZ, 2014

Information and Competition Entry
IZA Discussion Paper No 6411, 2012

(gemeinsam mit Florian Zimmermann)
Image and Misreporting
IZA Discussion Paper No 6425, 2012

(gemeinsam mit Roland Eisenhuth)
Auctions with Loss Averse Bidders
MPRA Paper No 34824, 2010

Overconfidence and Loss Aversion in Economic Decision Making
Dissertation, Bonn 2012

Time-to-Execution of Limit Orders in the Xetra Order Book
Diplomarbeit, Bonn 2008