Christina Anger

Dr. Christina Anger

Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und Methodenentwicklung

Tel0221 4981-718

Mailanger@iwkoeln.de

Zur Person

  • Seit 2004 im IW
  • Geboren 1974 in Hildesheim
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Michael Hüther, Hans-Peter Klös, Judith Niehues, Klaus-Heiner Röhl, Holger Schäfer)
Gerechtigkeitspolitische Handlungsfelder in Deutschland – relevante Probleme angemessen angehen

IW policy papers 10/2017

(gemeinsam mit Wido Geis)
Bildungsstand, Bildungsmobilität und Einkommen – Neue Herausforderungen durch die Zuwanderung

IW-Trends 1/2017

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT und das Geschäftsmodell Deutschland

IW-Positionen – Beiträge zur Ordnungspolitik Nr. 67, Köln 2014

(gemeinsam mit Wido Geis, Axel Plünnecke, Susanne Seyda)
Demografischer Wandel und Fachkräftesicherung – Ein Fortschrifttsbericht

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 94, Köln 2014

(gemeinsam mit Vera Demary, Axel Plünnecke, Oliver Stettes)
Bildung in zweiten Lebenshälfte – Bildungsrendite und volkswirtschaftliche Effekte

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 85, Köln 2012

(gemeinsam mit Mira Fischer, Wido Geis, Sebastian Lotz, Axel Plünnecke, Jörg Schmidt)
Ganztagsbetreuung von Kindern Alleinerziehender: Auswirkungen auf das Wohlergehen der Kinder, die ökonomische Lage der Familie und die Gesamtwirtschaft

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 80, Köln 2012

(gemeinsam mit Christiane Konegen-Grenier, Axel Plünnecke)
Bildungsgerechtigkeit in Deutschland - Gerechtigkeitskonzepte, empirische Fakten und politische Handlungsempfehlungen

IW-Analysen - Forschungsberichte Nr. 71, Köln 2011

(gemeinsam mit Jörg Schmidt)
Gender Pay Gap: Gesamtwirtschaftliche Evidenz und regionale Unterschiede

IW-Trends 4/2010

(gemeinsam mit Vera Erdmann, Axel Plünnecke, Ilona Riesen)
Integrationsrenditen - Volkswirtschaftliche Effekte einer besseren Integration von Migranten

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 66, Köln 2010

(gemeinsam mit Jörg Schmidt, Axel Plünnecke)
Bildungsrenditen in Deutschland - Einflussfaktoren, politische Optionen und ökonomische Effekte

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 65, Köln 2010

(gemeinsam mit Axel Plünnecke)
Droht durch den künftigen Akademikermangel eine Abnahme der Konvergenzchancen Ostdeutschlands?

IW-Trends 2/2010

(gemeinsam mit Axel Plünnecke)
Humankapitalbildung

Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Agenda 20D – Wege zu mehr Wachstum und Verteilungseffizienz, Köln 2009, S. 199-222

(gemeinsam mit Axel Plünnecke)
Signalisiert die Akademikerlücke eine Lücke bei den Hochqualifizierten? Deutschland und die USA im Vergleich

IW-Trends 3/2009

Informatisierung – Ende der Einfacharbeit?

Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Die Zukunft der Arbeit in Deutschland – Megatrends, Reformbedarf und Handlungsoptionen, Köln 2008, S. 99 - 124

(gemeinsam mit Susanne Seyda)
Bildung und Familie

Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Die Zukunft der Arbeit in Deutschland – Megatrends, Reformbedarf und Handlungsoptionen

Köln 2008, S. 271 - 292

(gemeinsam mit Dr. Jörg Schmidt)
Gender Wage Gap und Familienpolitik

IW-Trends 2/2008

(gemeinsam mit Christiane Konegen-Grenier)
Die Entwicklung der Akademikerbeschäftigung

IW-Trends 1/2008

Deutschlands Ausstattung mit Humankapital – Ergebnisse des IW-Humankapitalindikators

IW-Trends 3/2007

(gemeinsam mit Susanne Seyda)
Elementarbereich: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung

Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.): Bildungsfinanzierung und Bildungsregulierung in Deutschland – Eine bildungsökonomische Reformagenda, Köln 2006, S. 61 - 90

(gemeinsam mit Susanne Seyda, Axel Plünnecke)
Bildungsarmut und Humankapitalschwäche in Deutschland

IW-Analysen – Forschungsberichte Nr. 18, Köln 2006

Gutachten

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2018: MINT – Offenheit, Chancen, Innovationen
Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2018

(gemeinsam mit Sarah Berger, Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2017 – Herausforderungen in Deutschland meistern

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall , 2017

(gemeinsam mit Wido Geis, Axel Plünnecke)
Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Mehrkindfamilien in Deutschland

Gutachten im Auftrag des Verbands kinderreicher Familien Deutschland e.V. , 2017

(gemeinsam mit Sarah Berger, Anja Katrin Orth, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2017 – eine Bildungsagenda für mehr Wachstum und Gerechtigkeit

Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2017

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2017 – MINT-Bildung: Wachstum für die Wirtschaft, Chancen für den Einzelnen

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2017

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2016 – Bedeutung und Chancen der Zuwanderung

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2016

(gemeinsam mit Anja Katrin Orth, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2016 – Ein Blick auf die Bildungsintegration von Flüchtlingen

Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

(gemeinsam mit Anja Katrin Orth)
Bildungsgerechtigkeit in Deutschland – Eine Analyse der Entwicklung seit dem Jahr 2000

Gutachten im Auftrag der Konrad Adenauer Stiftung, 2016

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2016 – Herausforderungen der Digitalisierung

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2016

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2015 – Regionale Herausforderungen und Chancen der Zuwanderung

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall

(gemeinsam mit Ina Esselmann, Christiane Konegen-Grenier , Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2015 – Ein Blick auf Bachelor und Master

Studie im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2015

Innovationen und Wachstum

Gutachten für die INSM, 2015

(gemeinsam mit Wido Geis)
Konvergenz der Arbeitszeiten von Müttern und Vätern

Gutachten für das BMFSFJ, 2015

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2015 – Regionale Stärken und Herausforderungen

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2014 – MINT – Attraktive Perspektiven und demografische Herausforderung

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2014

(gemeinsam mit Ina Esselmann, Felicitas Kemeny, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2014 – Die richtigen Prioritäten setzen

Studie für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, 2014

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2014 – MINT – Gesamtwirtschaftliche Bedeutung und regionale Unterschiede

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2014

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2013 – Erfolge bei Akademisierung sichern, Herausforderungen bei beruflicher Bildung annehmen

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2013

(gemeinsam mit Felicitas Stephanie Kemeny, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2013 – Bildungsarmut reduzieren – Fachkräfte entwickeln – Wachstumskräfte stärken

Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Köln 2013

(gemeinsam mit Vera Demary, Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2013 – Innovationskraft, Aufstiegschance und demografische Herausforderung

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2013

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Herbstreport 2012 – Berufliche MINT-Qualifikationen stärken

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2012

(gemeinsam mit Ina Esselmann, Mira Fischer, Axel Plünnecke)
Bildungsmonitor 2012 – Infrastruktur verbessern – Teilhabe sichern – Wachstumskräfte stärken

Gutachten für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Köln 2012

(gemeinsam mit Wido Geis, Axel Plünnecke)
MINT-Frühjahrsreport 2012

Gutachten für BDA, BDI, MINT Zukunft schaffen und Gesamtmetall, 2012

(gemeinsam mit Mira Fischer, Wido Geis, Sebastian Lotz, Axel Plünnecke, Jörg Schmidt)
Gesamtwirtschaftliche Effekte einer Ganztagsbetreuung von Kindern und Alleinerziehenden

Gutachten in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), 2012

(gemeinsam mit Vera Erdmann, Axel Plünnecke)
MINT-Trendreport 2011

Gutachten für BDA, BDI, Gesamtmetall

(gemeinsam mit Oliver Koppel, Axel Plünnecke)
MINT-Report 2011: Zehn gute Gründe für ein MINT-Studium

Gutachten für Gesamtmetall, BDI, BDA

(gemeinsam mit Vera Erdmann, Axel Plünnecke, Oliver Stettes)
Bildung in der zweiten Lebenshälfte

Gutachten für das BMFSFJ, 2011

Externe Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Axel Plünnecke)
Zur Entwicklung von Bildungsausgaben und Bildungsgerechtigkeit

Wirtschaftsdienst, Heft 7, S. 459–463

Berufliche, beruflich tertiäre und akademische Bildung, schriftliche Fassung des Vortrags auf dem wissenschaftlichen Workshop – Bildungsindikatoren im internationalen Vergleich

URL: ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutachten/BMBF_Bildungsindikatoren_ZEW_Forschungsbericht2015.pdf, S. 16–22

Karrierechancen verbessern

Personalwirtschaft: Weiterbildung 02/13, S. 18-21

(gemeinsam mit Dirk Werner)
Ergebnisse von CVTS und IW-Weiterbildungserhebung für Deutschland im Vergleich.

Friederike Behringer, Bernd Käpplinger, Günter Pätzold (Hrsg.): Betriebliche Weiterbildung - der Continuing Vocational Training Survey (CVTS) im Spiegel nationaler und europäischer Perspektiven, Seiner, Stuttgart 2009, S. 125-148 (ZBW-Beiheft; 22)

(gemeinsam mit Axel Plünnecke)
Viele Hochkompetente trotz Akademikermangel - Deutschland und die USA im Vergleich

Wirtschaft und Berufserziehung. 61, 2009, S. 21-24

(gemeinsam mit Dirk Werner)
Studium und Praxis: Neue Chancen für Unternehmen. Ein Leitfaden für das duale Studium in Hessen

Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) (Hrsg.), Köln 2007

(gemeinsam mit Axel Plünnecke, Susanne Seyda)
Bildungsarmut – Auswirkungen, Ursachen, Maßnahmen

Politik und Zeitgeschichte, 28, 2007, S. 39-45

(gemeinsam mit Verena Waldhausen, Dirk Werner)
Veränderte Qualifikationsanforderungen im Beruf – Verzahnung von Berufsbildung und Studium

GdWZ – Grundlagen der Weiterbildung, 15. Jg., 6, 2004, S. 252-256