Das Institut der deutschen Wirtschaft beteiligt sich an einem internationalen Netzwerk zur Analyse von arbeitsmarkt- und personalpolitischen Fragestellungen.

Zu dem Netzwerk gehören auch die Institutionen Entreprise Personnel (Frankreich), Institute for Employment Studies (Vereinigtes Königreich), University of Milan Biccoca (Italien) und University of Geneva (Schweiz). Ziel der Zusammenarbeit ist es, die eigene Perspektive einem internationalen Publikum vorzustellen, die Entwicklungen und Einschätzungen in den anderen Ländern kennenzulernen und sie miteinander vergleichbar zu machen.