1. Home
  2. Institut
  3. Kompetenzfelder
  4. Finanzmärkte und Immobilienmärkte

Finanzmärkte und Immobilienmärkte

Die Wissenschaftler des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte untersuchen die volkswirtschaftliche Bedeutung der Finanz- und Immobilienmärkte.

Die Ökonomen analysieren die Entwicklung der Finanzmärkte, der Geldpolitik und der Immobilienmärkte. Dabei prüfen sie neue Gesetzesvorhaben und erstellen Studien für Unternehmen, Verbände und Ministerien. Im Fokus stehen die Zusammenhänge zwischen Finanzmärkten, Immobilienmärkten und der Gesamtwirtschaft. Welche Folgen diese Verflechtungen haben können, hat zum Beispiel die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise gezeigt, die vom US-amerikanischen Immobilienmarkt ausging. Darüber hinaus widmen sich die Forscher den strukturellen Herausforderungen der Immobilienwirtschaft, etwa der demografischen Entwicklung und dem Klimawandel sowie der Unternehmensfinanzierung.

Arbeitsbereiche

Ansprechpartner

Person ansehen
Michael Voigtländer

Prof. Dr. Michael Voigtländer

Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte

Tel: 0221 4981-741

Person ansehen
Markus Demary

Dr. Markus Demary

Senior Economist für Geldpolitik und Finanzmarktökonomik

Tel: 0221 4981-732

Person ansehen
Ralph Henger

Dr. Ralph Henger

Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-744

Person ansehen
Christian Oberst

Dr. Christian Oberst

Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-889

Person ansehen
Pekka Sagner

Pekka Sagner

Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-881

Person ansehen
Florian Schuster

Florian Schuster

Referent für Baulandumfrage 2020 im Außendienst

Inhaltselement mit der ID 8738

Studien und Beiträge aus dem Kompetenzfeld

695 Ergebnisse
Artikel lesen
IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer
Michael Voigtländer im Podcast 1ALage Audio 2. August 2021

Grüne Wohnungspolitik: Worauf muss sich die Immobilienwirtschaft einstellen?

Diesmal geht es im Podcast 1ALage um das Wahlprogramm der GRÜNEN. Was kommt auf uns zu? Wie stehen die Grünen zum Wohnungsneubau, werden die Wohnungsbedarf zukünftig noch erreicht, was passiert mit dem Bestand, gerade in Bezug auf Mietenregulierung? All die Antworten und einige mehr finden Sie in der heutigen Episode mit IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer und Hauke Wagner.

IW

Artikel lesen
IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer
Michael Voigtländer Audio 22. Juli 2021

Büroimmobilien: die neue Attraktivität des Umlands?

Der Büromarkt wurde analysiert vom IW, untersucht wurden 71 Städten einschließlich Umland, die Ergebnisse sind spannend und überraschend. Die Ergebnisse der Analyse besprechen IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer und Hauke Wagner vom Podcast 1aLage in Kooperation mit dem Handelsblatt.

IW

Artikel lesen
IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer
Michael Voigtländer im Podcast 1aLage Audio 15. Juli 2021

Big, bigger, Vonovia – was die Megafusion für den deutschen Wohnungsmarkt bedeutet

Was bedeutet die Fusion von Deutsche Wohnen und Vonovia für den deutschen Wohnungsmarkt, und was sind die Hintergründe? Einschätzungen dazu von IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer beim Podcast 1aLage mit Hauke Wagner.

IW

Artikel lesen
IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer
Michael Voigtländer im Podcast 1aLage Audio 8. Juli 2021

Wohneigentum: Was wir von unseren europäischen Nachbarn lernen können

Wie ist die aktuelle Situation in Deutschland und kann man Wohneigentumspolitik zwischen den Ländern in Europa überhaupt vergleichen? Hierüber und andere Fragen diskutieren IW-Immobilienexperte Michael Voigländer und Hauke Wagner in der 3. Staffel vom Podcast 1aLage in Kooperation mit dem Handelsblatt.

IW

Studie lesen
Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung
Gutachten 5. Juli 2021

Die Rolle der Betriebsvermögen in der Vermögensverteilung

Markus Demary / Tobias Hentze / Björn Kauder / Judith Niehues

Große Vermögen sind stärker betrieblich gebunden als dies amtliche Statistiken und Erhebungen ausweisen. Das geht aus einer Studie der Stiftung Familienunternehmen hervor, die vom Institut der deutschen Wirtschaft erstellt worden ist.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880