1. Home
  2. Institut
  3. Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte
Zeige Bild in Lightbox
(© Getty Images)

Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

Die Wissenschaftler des Kompetenzfelds Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte analysieren, welchen Beitrag berufliche Bildung für Unternehmen leistet.

Im Fokus steht das duale System der Berufsbildung mit seinen beiden Lernorten Betrieb und Berufsschule. Die Forscher untersuchen, wie sich die duale Ausbildung weiterentwickeln lässt, damit sie dem wirtschaftlichen Strukturwandel, der demografischen Entwicklung, der Internationalisierung und den steigenden Anforderungen der Arbeitswelt gerecht werden kann. Außerdem identifizieren sie Trends der betrieblichen Weiterbildung und analysieren, wie sich lebensbegleitendes Lernen fördern lässt.

    Arbeitsbereiche

    Ansprechpartner

    Person ansehen
    Dirk Werner

    Dirk Werner

    Leiter des Clusters Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

    Tel: 0221 4981-712
    Karen Bartling

    Dr. Karen Bartling

    Teamleiterin im Projekt Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-634
    Person ansehen
    Melanie Behrendt

    Melanie Behrendt

    Senior Communication Manager im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung und Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-702
    Person ansehen
    Zuzana Blazek

    Zuzana Blazek

    Senior Researcher für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-830
    Person ansehen
    Alexander Burstedde

    Alexander Burstedde

    Economist für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-217
    Person ansehen
    Annette Dietz

    Annette Dietz

    Economist für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-796
    Person ansehen
    Regina Flake

    Dr. Regina Flake

    Senior Economist für Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung und Internationale Berufsbildungsforschung und Teamleiterin KOFA

    Tel: 0221 4981-840
    Person ansehen
    Donya Nielab Hamid

    Donya Nielab Hamid

    Referentin für internationale Berufsbildung

    Tel: 0221 4981-467
    Felicitas Kleinoth

    Felicitas Kleinoth

    Projektmanagerin für Digital und Print im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-861
    Person ansehen
    Christian Hofmeister

    Dr. Christian Hofmeister

    Teamleiter für digitale berufliche Bildung im Projekt Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-674
    Person ansehen
    Sarah Prekop

    Sarah Prekop

    Referentin für betriebliche Ausbildung im Projekt Netzwerk Q4.0

    Tel: 0221 4981-887
    Person ansehen
    Susanne Jacobs

    Susanne Jacobs

    Referentin im Projekt NETZWERK Q 4.0

    Tel: 0221 4981-239
    Person ansehen
    Anika Jansen

    Dr. Anika Jansen

    Economist im Projekt Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

    Tel: 0221 4981-681
    Alissa Knobel

    Alissa Knobel

    Referentin im Projekt NETZWERK Q 4.0

    Tel: 0221 4981-538
    Person ansehen
    Markus Körbel

    Markus Körbel

    Researcher für Internationale Berufsbildungsforschung

    Tel: 0221 4981-874
    Person ansehen
    Louisa Marie Kürten

    Louisa Marie Kürten

    Referentin für Innovation und Veränderung

    Tel: 0221 4981-785
    Person ansehen
    Gesina Leininger

    Gesina Leininger

    Economist für Internationale Berufsbildungsforschung

    Tel: 0221 / 4981-325
    Person ansehen
    Lydia Malin

    Dr. Lydia Malin

    Researcher für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-850
    Person ansehen
    Christoph Metzler

    Dr. Christoph Metzler

    Senior Economist für Ausbildung und Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-871
    Annett Michalski

    Annett Michalski

    Mitarbeiterin im Projekt Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-509
    Person ansehen
    Sarah Pierenkemper

    Sarah Pierenkemper

    Economist für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-884
    Person ansehen
    Kathrin Post-Isenberg

    Kathrin Post-Isenberg

    Researcher für Personalthemen im Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-772
    Person ansehen
    Paula Risius

    Paula Risius

    Researcher für digitale Bildung und Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-680
    Juliane Rohner

    Juliane Rohner

    Researcher für das Projekt Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-627
    Person ansehen
    Olesia Schmetzer

    Olesia Schmetzer

    Economist für Internationale Berufsbildungsforschung

    Tel: 0221 4981-709
    Person ansehen
    Anna Schopen

    Anna Schopen

    Researcher für Fachkräftesicherung

    Tel: 0221 4981-832
    Person ansehen
    Miriam Schöpp

    Miriam Schöpp

    Researcher im Projekt Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

    Tel: 0221 4981-545
    Person ansehen
    Maren Schulte

    Maren Schulte

    Wissenschaftliche Referentin im Projekt Netzwerk Q4.0

    Tel: 0221 4981-342
    Person ansehen
    Susanne Seyda

    Dr. Susanne Seyda

    Senior Economist für Fachkräftesicherung und Weiterbildung

    Tel: 0221 4981-740
    Person ansehen
    Sibylle Stippler

    Sibylle Stippler

    Leiterin des Clusters Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte

    Tel: 0221 4981‑865
    Person ansehen
    Kristina Stoewe

    Dr. Kristina Stoewe

    Referentin für digitale Berufsbildung

    Tel: 0221 4981-852
    Person ansehen
    Nicole Sträfling

    Dr. Nicole Sträfling

    Referentin für digitale berufliche Bildung im Projekt Netzwerk Q 4.0

    Tel: 0221 4981-507
    Inhaltselement mit der ID 8717

    Studien und Beiträge aus dem Kompetenzfeld

    419 Ergebnisse
    Studie lesen
    Verschärfte Engpass-Symptome in pharmazeutischen Kernberufen
    IW-Kurzbericht Nr. 93 16. November 2022

    Verschärfte Engpass-Symptome in pharmazeutischen Kernberufen

    Simon Schumacher / Lydia Malin

    Seit Mitte des letzten Jahres verstärken sich Engpass-Symptome in pharmazeutischen Kernberufen. Eine demografiebedingte Verstetigung der Entwicklung kann perspektivisch zu Standortnachteilen für Unternehmen der Branche führen.

    IW

    Artikel lesen
    Dieses Paradox ist lösbar
    Anika Jansen / Paula Risius auf Focus Online Gastbeitrag 31. Oktober 2022

    1,2 Millionen Jobs, 1 Million arbeitslose Fachkräfte: Dieses Paradox ist lösbar

    An allen Ecken und Enden fehlen Fachkräfte in Deutschland. Dabei stehen immerhin 990.000 qualifizierte Arbeitslose 1,2 Millionen offenen Stellen gegenüber. Doch was passen könnte, ist es oft nicht. Die gute Nachricht: Es gibt Wege aus der Fachkräftekrise, schreiben die IW-Ökonominnen Anika Jansen und Paula Risius in einem Gastbeitrag für Focus Online.

    IW

    Studie lesen
    Auszubildende haben großen Aufholbedarf in Sachen Datenschutz
    IW-Kurzbericht Nr. 86 20. Oktober 2022

    Auszubildende haben großen Aufholbedarf in Sachen Datenschutz

    Susanne Seyda / Paula Risius

    Ausbilderinnen und Ausbilder beurteilen die digitalen Vorkenntnisse, mit denen junge Menschen die Ausbildung beginnen, weitestgehend als gut. Nachholbedarf besteht vor allem beim Datenschutz: Viele Unternehmen erachten diese Kompetenz als wichtig für Fachkräfte. Aber nur 16,4 Prozent der Ausbilderinnen und Ausbilder meinen, dass Auszubildende gute Vorkenntnisse mitbringen.

    IW

    Artikel lesen
    Der Leiter des „NETZWERK Q 4.0” Dirk Werner (rechts) nahm den Preis stellvertretend für das ganze Team entgegen.
    Dirk Werner Aus dem IW 13. Oktober 2022

    NETZWERK Q 4.0 erhält Hermann-Schmidt-Preis

    Das Berufsbildungspersonal fit für die Herausforderungen der Digitalisierung zu machen, ist das Ziel des „NETZWERK Q 4.0”. Für seine herausragende und innovative Arbeit erhielt es nun eine Auszeichnung.

    IW

    Studie lesen
    Lernrückstände durch Corona in der dualen Ausbildung
    IW-Report Nr. 52 13. Oktober 2022

    Lernrückstände durch Corona in der dualen Ausbildung

    Regina Flake / Filiz Koneberg / Paula Risius

    Die Maßnahmen zur Kontaktreduktion während der Corona-Pandemie hatten starke Auswirkungen auf den Alltag in der dualen Ausbildung. Für den betrieblichen Teil der Ausbildung stellt sich die Frage, inwieweit das Lernen und Arbeiten auf Distanz kurzfristig organisiert werden konnte. Daran schließt sich die Frage an, ob trotz Umstellung auf Distanz Lerneinbußen bei Auszubildenden entstanden sind.

    IW

    Artikel lesen
    Immer mehr ausländische Azubis
    Sarah Pierenkemper IW-Nachricht 23. September 2022

    Ausbildung: Immer mehr ausländische Azubis

    Noch nie war es für deutsche Unternehmen so schwierig, Auszubildende zu finden. Tausende Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt. Ohne ausländische Jugendliche wäre die Lücke noch viel größer. Und diese Gruppe bietet weiter viel Potenzial.

    IW

    Artikel lesen
    Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen
    Nora Rohr / Daniel Wörndl IW-Nachricht 15. September 2022

    Ausländische Berufsabschlüsse: Anerkannte Fachkräfte können nur jede siebte Stelle besetzen

    Wer im Ausland einen Berufsabschluss gemacht hat, kann ihn in Deutschland anerkennen lassen, 2021 klappte das in 46.900 Fällen. Um den deutschen Fachkräftemangel zu beseitigen, bräuchte es aber deutlich mehr ausländische Zuwanderung.

    IW

    Artikel lesen
    Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?
    Dirk Werner in SWR2 SWR2 15. September 2022

    Azubimangel – Was tun gegen den Lehrlingsnotstand?

    Abertausende Ausbildungsplätze, vor allem im Handwerk, sind unbesetzt, Betriebe suchen verzweifelt nach Nachwuchs. Welche neuen Wege müssen Betriebe gehen, um Azubis zu finden? Darüber diskutiert IW-Experte Dirk Werner im SWR2-Forum mit anderen Experten.

    IW

    Studie lesen
    In diesen Berufen steigt die Ausbildungsplatznachfrage seit Jahren kontinuierlich
    IW-Kurzbericht Nr. 74 11. September 2022

    Wider den Trend: In diesen Berufen steigt die Ausbildungsplatznachfrage seit Jahren kontinuierlich

    Helen Hickmann / Lydia Malin / Paula Risius

    Heute münden deutlich weniger Jugendliche nach der Schule in eine duale Berufsausbildung ein als noch vor fünf oder zehn Jahren. Trotz dieses allgemeinen Trends gibt es Berufe, in denen die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen seit mehreren Jahren kontinuierlich steigt. Viele von ihnen bieten gute Beschäftigungsperspektiven und eine sinnstiftende Tätigkeit.

    IW

    Artikel lesen
    Diese Berufe werden bei Jugendlichen in der Ausbildung immer beliebter
    Helen Hickmann / Lydia Malin / Paula Risius Pressemitteilung 11. September 2022

    Fachkräfte: Diese Berufe werden bei Jugendlichen in der Ausbildung immer beliebter

    Immer weniger junge Menschen beginnen eine Ausbildung - diese Meldung liest man häufig. Doch es gibt auch Berufe, für die die Bewerberzahlen Jahr für Jahr steigen, wie eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt. Auch finanziell zahlt sich eine Ausbildung in diesen Jobs aus.

    IW