1. Home
  2. Institut
  3. Arbeitsmarkt und Arbeitswelt

Arbeitsmarkt und Arbeitswelt

Das Kompetenzfeld Arbeitsmarkt und Arbeitswelt bearbeitet u.a. die Frage, wie sich der Arbeitsmarkt durch die Globalisierung und Digitalisierung verändert.

Die Wissenschaftler richten den Blick sowohl auf die einzelnen Unternehmen als auch auf die gesamte Wirtschaft und untersuchen qualitative und quantitative Aspekte der Beschäftigung. Sie analysieren und bewerten, wie die einzelnen Akteure auf dem Arbeitsmarkt – Unternehmer, Erwerbstätige, Betriebspartner, Tarifparteien und Gesetzgeber – auf Veränderungen des wirtschaftlichen Umfelds reagieren. Die Arbeit des Kompetenzfelds umfasst sowohl wirtschaftspolitische und empirische Aspekte als auch das Umsetzen konkreter Konzepte in der Praxis.

Arbeitsbereiche

Ansprechpartner

Person ansehen
Oliver Stettes

Dr. Oliver Stettes

Leiter des Clusters Arbeitswelt und Tarifpolitik

Tel: 0221 4981-697
Person ansehen
Christiane Flüter-Hoffmann

Christiane Flüter-Hoffmann

Senior Researcher für Personalpolitik

Tel: 0221 4981-841
Person ansehen
Andrea Hammermann

Dr. Andrea Hammermann

Senior Economist für Arbeitsbedingungen und Personalpolitik

Tel: 0221 4981-314
Person ansehen
Holger Schäfer

Holger Schäfer

Senior Economist für Beschäftigung und Arbeitslosigkeit

Tel: 030 27877-124
Inhaltselement mit der ID 8652

Studien und Beiträge aus dem Kompetenzfeld

683 Ergebnisse
Studie lesen
Viel besser wird es nicht – Deutschlands Arbeitsmarkt am Höhepunkt
IW-Kurzbericht Nr. 71 28. August 2022

Viel besser wird es nicht – Deutschlands Arbeitsmarkt am Höhepunkt

Holger Schäfer

Die Anzahl der Erwerbspersonen in Deutschland hat einen Höhepunkt erreicht. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung kann in Zukunft aber kaum mit weiteren Steigerungen gerechnet werden. Somit wird der Arbeitsmarkt als Quelle für weitere Wohlstandszuwächse schon in der mittleren Frist nicht mehr zur Verfügung stehen.

IW

Artikel lesen
…damit kein Wissen mehr in Rente geht!
Christiane Flüter-Hoffmann im Staatsanzeiger Gastbeitrag 18. August 2022

…damit kein Wissen mehr in Rente geht!

Hand aufs Herz: Haben Sie eine Wissenskultur in Ihrer Verwaltung? Wissen Sie, welches Wissen wo vorhanden ist, was der „Wissensschatz“ Ihrer Organisation wert ist und wie Sie ihn heben können?

IW

Artikel lesen
Exodus der Babyboomer
Oliver Stettes in radioeins radioeins 8. August 2022

Exodus der Babyboomer

Fachkräftemangel, unbesetzte Lehrstellen, fehlendes Personal. Die deutsche Wirtschaft sucht händeringend nach Arbeitskräften. Im Interview mit radioeins spricht IW-Arbeitsmarktexperte Oliver Stettes über die zu erwartenden Arbeitsengpässe.

IW

Studie lesen
Hohe betriebliche Unterstützung der Menschen mit Behinderungen
IW-Kurzbericht Nr. 66 8. August 2022

Hohe betriebliche Unterstützung der Menschen mit Behinderungen

Mareike Decker / Christiane Flüter-Hoffmann / Wiebke Modler

Barrierefreie Arbeitsplätze sowie organisatorische und personelle Unterstützung von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche betriebliche Inklusion. Dass dies häufig in den Unternehmen gelingt, zeigt der kürzlich veröffentlichte Abschlussbericht der Bundesregierung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.

IW

Artikel lesen
Viel Geduld braucht man derzeit an deutschen Flughäfen - wie hier in Berlin-Brandenburg.
Axel Plünnecke / Oliver Stettes in der Frankurter Allgemeine Zeitung Gastbeitrag 5. August 2022

Transformation braucht Arbeitskräfte

Deutschlands Mangel an qualifiziertem Nachwuchs wird zum größten Hindernis für die Wirtschaft. Welche Hebel die Bundesregierung jetzt in Gang setzen sollte, darüber schreiben IW-Bildungsexperte Axel Plünnecke und IW-Arbeitsmarktexperte Oliver Stettes in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

IW

Studie lesen
Arbeitskräftebewegungen im digitalen und ökologischen Wandel
IW-Trends Nr. 3 27. Juli 2022

Arbeitskräftebewegungen im digitalen und ökologischen Wandel

Lennart Bolwin / Jörg Schmidt / Oliver Stettes

Jedes Jahr findet hierzulande rechnerisch ungefähr auf jedem dritten Arbeitsplatz ein Personalwechsel statt. Der Fluktuationskoeffizient, der die Fluktuation auf dem Arbeitsmarkt beschreibt, ist im Zuge der Covid-19-Krise von 33,1 Prozent im Jahr 2019 auf 29,8 Prozent im Jahr 2020 merklich gesunken.

IW

Artikel lesen
Welche Chancen sind daraus entstanden?
Christiane Flüter-Hoffmann auf WDR 5 WDR 5 25. Juli 2022

Homeoffice: Welche Chancen sind daraus entstanden?

„Das Homeoffice war ein Großversuch aus einer Notlage“, sagt IW-Expertin für Personalpolitik Christiane Flüter-Hoffmann im Interview auf WDR 5. Insgesamt habe es aber besser geklappt als ursprünglich befürchtet.

IW

Artikel lesen
Foto: iStock
Holger Schäfer IW-Nachricht 21. Juli 2022

Bürgergeld: Erleichterungen sind nicht zielführend

Ein neues Bürgergeld soll das alte, ungeliebte Hartz 4-System ablösen: Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) hat nun ein erstes Eckpunktepapier dazu vorgelegt. Im Kern verändert sich zwar nichts Grundlegendes, allerdings wird der Bezug der Leistung an einigen Stellen erleichtert – was nicht immer zielführend ist.

IW

Artikel lesen
„Mit Kind auf dem Schoß ist niemand produktiver“
Christiane Flüter-Hoffmann in der Stuttgarter Zeitung Interview 12. Juli 2022

„Mit Kind auf dem Schoß ist niemand produktiver“

Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung verweist IW-Arbeitsmarktexpertin Christiane Flüter-Hoffmann auf eklatante Widersprüche in den Studien zur mobilen Arbeit – und rät Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, genau hinzuschauen.

IW

Artikel lesen
Das Modell der Zukunft?
Holger Schäfer bei Deutsche Welle Video 27. Juni 2022

4-Tage-Woche in Belgien: Das Modell der Zukunft?

Belgiens Regierung hat die 4-Tage-Woche beschlossen. Allerdings müssen Arbeitnehmer die gleiche Zahl an wöchentlichen Arbeitsstunden aufbringen. Welche Vorteile hat das Modell? Darüber diskutieren IW-Arbeitsmarktexperte Holger Schäfer mit DW-Brüssel-Korrespondentin Marina Strauß und der Soziologin Dr. Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung.

IW