1. Home
  2. Institut
  3. Forschungsschwerpunkte
  4. Globale und regionale Märkte
Inhaltselement mit der ID 11054

Globale und regionale Märkte

Die internationale Wirtschafts- und Geldpolitik, Finanz- und Immobilienmärkte , europäische Integration sowie die internationale Handelspolitik sind Themen, zu denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Themencluster „Globale und regionale Märkte” forschen.

Themen:

Europäische Union Finanzmarkt Geldpolitik Gewerbeimmobilien Immobilienfinanzierung Konjunktur Länder und Regionen Standort Deutschland Unternehmen und Märkte Wachstum Wechselkurse Welthandel Weltwirtschaft Wohnungsmarkt

Inhaltselement mit der ID 11203

Die Wissenschaftler des Themenclusters Globale und regionale Märkte befassen sich mit aktuellen Fragen der internationalen Wirtschafts- und Geldpolitik, untersuchen die volkswirtschaftliche Bedeutung der Finanz- und Immobilienmärkte und beschäftigen sich mit Fragen der europäischen Integration und der internationalen Handelspolitik. Die Wissenschaftler mischen sich in wirtschaftspolitische Debatten ein, sei es die Diskussion über Mietpreisbremse und Wohnungsnot, über die Zukunft der WTO und den Umgang mit China oder über die Zinspolitik der EZB unnd de Stabilitäts- und Wachstumspakt.

Inhaltselement mit der ID 11150

Arbeitsbereiche

Ansprechpartner

Person ansehen
Sonja Beer

Dr. Sonja Beer

Economist für Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel: 0221 4981-512
Person ansehen
Berthold Busch

Dr. Berthold Busch

Senior Economist für Europäische Integration

Tel: 0221 4981-762
Person ansehen
Markus Demary

Dr. Markus Demary

Senior Economist für Geldpolitik und Finanzmarktökonomik

Tel: 0221 4981-732
Person ansehen
Michael Grömling

Prof. Dr. Michael Grömling

Leiter des Clusters Makroökonomie und Konjunktur

Tel: 0221 4981-776
Person ansehen
Ralph Henger

Dr. Ralph Henger

Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-744
Person ansehen
Jürgen Matthes

Jürgen Matthes

Leiter des Clusters Globale und regionale Märkte

Tel: 0221 4981-754
Person ansehen
Christian Oberst

Dr. Christian Oberst

Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-889
Person ansehen
Pekka Sagner

Pekka Sagner

Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik

Tel: 0221 4981-881
Person ansehen
Samina Sultan

Dr. Samina Sultan

Economist für Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur

Tel: 0221 4981-312
Person ansehen
Michael Voigtländer

Prof. Dr. Michael Voigtländer

Leiter des Clusters Globale und regionale Märkte

Tel: 0221 4981-741

Jonas Zdrzalek

Referent für Finanz- und Immobilienmärkte

Tel: 0221 4981-722

Alle Beiträge

4941 Ergebnisse
Veranstaltung ansehen
19. Okt 19. Okt
Knut Bergmann Veranstaltung 19. Oktober 2022

Berliner Gespräche Herbsttagung: Wie retten wir die Industrie? Und warum eigentlich?

Das Institut der deutschen Wirtschaft möchte Sie erneut zu einer virtuellen Variante der „Berliner Gespräche” einladen. Der Titel der diesjährigen Herbsttagung lautet „Wie retten wir die Industrie? Und warum eigentlich?”.

IW

Veranstaltung ansehen
19. Okt 19. Okt
Markus Demary Veranstaltung 19. Oktober 2022

Hybrid-Workshop: Die Bedeutung des Kapitalmarkts und der Verbriefung für die Transformation der Wirtschaft in NRW

Die Transformation der Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen hin zur Nachhaltigkeit erfordert hohe Investitionssummen, die durch einen breiten Mix an Partnern finanziert werden müssen.

IW

Studie lesen
Kooperationen in Zeiten globaler Krisen
IW-Kurzbericht Nr. 81 30. September 2022

Rohstoffpartnerschaft mit Lateinamerika: Kooperationen in Zeiten globaler Krisen

Simon Gerards Iglesias

Die Wahl zum Staatspräsidenten in Brasilien lässt die westliche Welt auf eine Region blicken, die sonst weniger Aufmerksamkeit bekommt. Dabei verfügen viele lateinamerikanische Staaten nicht nur über große Rohstoffvorkommen, sondern weisen auch eine hohe Demokratiedichte auf und könnten somit zu einem verlässlicheren Partner werden. Die vergleichsweise friedliche und konfliktfreie Region sollte von Deutschland und Europa aus wirtschaftlichen und politischen Gründen eine größere Rolle in den Wirtschaftsbeziehungen spielen.

IW

Artikel lesen
Der Energiekurs der Bundesregierung
Michael Hüther im Deutschlandfunk DLF 30. September 2022

Der Energiekurs der Bundesregierung

Die Bundesregierung will der Energieversorungskrise mit 200 Milliarden Euro entgegenwirken. Die Botschaft sei wichtig, sagt IW-Direktor Michael Hüther im Interview mit dem Deutschlandfunk.

IW

Studie lesen
ACCENTRO Wohneigentumsreport 2022
Gutachten 29. September 2022

ACCENTRO Wohneigentumsreport 2022

Pekka Sagner / Michael Voigtländer

Der ACCENTRO Wohneigentumsreport blickt zurück auf das Transaktionsgeschehen am Wohnimmobilienmarkt in den 80 größten deutschen Städten.

IW

Inhaltselement mit der ID 8880