70 Jahre für die Soziale Marktwirtschaft

Gegründet als Deutsches Industrieinstitut am 17. Januar 1951 kann das IW im Jahr 2021 auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken.

  • Aus dem IW ·
  • 15. Januar 2021
  • Auf Initiative des Wuppertaler Textilfabrikanten Carl Neumann wird das IW am 17. Januar 1951 als Deutsches Industrieinstitut gegründet. Carl Neumann wird Vorsitzender des Vorstands des DI.
  • Das DI nimmt seine Tätigkeit in Geschäftsräumen im Kaiser-Wilhelm-Ring 20 in Köln auf.
  • Otto Mejer (links) und Dr. habil. Fritz Hellwig (rechts) werden DI-Geschäftsführer.
  • Start des Programms des Deutschen Industrieverlags mit der ersten Einzelveröffentlichung "Ansprache an den jungen Arbeiter", einer 23-seitigen Broschüre.
  • 1955 beziehen das Deutsche Industrieinstitut (DI) und der ebenfalls 1951 gegründete Deutsche Industrieverlag (DIV) gemeinsame Räumlichkeiten am Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5.
  • 1951: Erste Ausgabe des „Schnelldienstes“, Vorläufer des noch heute existenten „iwd”.
  • 1975 erscheint erstmals der „iwd“ als Nachfolger des „Unternehmerbriefs“ und des „iw-eil“ als Nachfolger des „Schnelldienstes“; gleichzeitig Start der iwd-Beilage „Wirtschaft und Unterricht“ für Pädagogen in Schule und Betrieb.
  • Erstausgabe der „Argumente zu Unternehmerfragen“ (AzU) – später „Argumente zu Unternehmensfragen“.
  • 1973 wird das „Deutsche Industrieinstitut“ in „Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)“ und die „Deutsche Industrieverlags-GmbH“ in „Deutscher Instituts-Verlag GmbH (DIV)“ umbenannt.
  • Erste Ausgabe der „Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialpolitik“ erscheint 1973.
  • Erste Ausgabe der „Beiträge zur Gesellschafts- und Bildungspolitik“ aus dem Jahr 1985.
  • Erstausgabe der Zeitschrift „Contact“ als Forum der bildungspolitischen Diskussion (bis 1974)
  • Start des Internet-Angebots unter der Adresse www.iwkoeln.de im Jahr 1995.
  • Umzug des IW-Verbunds in das neue Bürogebäude am Konrad-Adenauer-Ufer 21.
  • 2004 wird Prof. Dr. Michael Hüther Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Hier bei seiner Amtseinführung mit Dr. habil. Fritz Hellwig und seinem Vorgänger Prof. Dr. Gerhard Fels (rechts).
  • Das IW hat nicht nur in Berlin ein eigenes Büro, sondern auch in Brüssel.