"Wir sehen erste Erfolge bei der Integration in den Arbeitsmarkt"
Interview, 24. März 2017 Dirk Werner im Südkurier

„Wir sehen erste Erfolge bei der Integration in den Arbeitsmarkt” Arrow

Zwei Drittel der Unternehmen, die in der Vergangenheit bereits Flüchtlinge beschäftigt haben, wollen das auch in diesem Jahr wieder tun. Von den Unternehmen, die bislang keine Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht haben, will sich immerhin jedes vierte der Zielgruppe Flüchtlinge öffnen, erklärt IW-Ökonom Dirk Werner im Interview mit dem Südkurier. mehr

Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt
Veranstaltung, 11. Mai 2017 62. Bildungspolitisches Treffen

Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt Arrow

Die Digitalisierung erschließt immer mehr Bereiche unseres Lebens und beruflichen Wirkens. Auf dem 62. Bildungspolitischen Treffen möchten wir mit Ihnen darüber diskutieren, welche Potenziale und Herausforderungen die Digitalisierung mit sich bringt und welche Ansatzpunkte sich für Politik, Wirtschaft und Forschung bieten. mehr

Die AfD: Eine unterschätzte Partei – Soziale Erwünschtheit als Erklärung für fehlerhafte Prognosen
IW-Report, 22. März 2017 Knut Bergmann / Matthias Diermeier

Die AfD: Eine unterschätzte Partei Arrow

Brexit, Trump und die AfD – eine Reihe von Abstimmungs- und Wahlergebnissen konnten Meinungsforscher in der jüngeren Vergangenheit nur schlecht vorhersagen. Der vorliegende Beitrag diskutiert diese Problematik am Beispiel der in Deutschland erstarkten rechtspopulistischen AfD. mehr

Veranstaltung, 16. März 2017 Rede zur Freiheit

„Zur Freiheit verpflichtet“Arrow

Rede zur Freiheit

Seit 2007 sprechen hochrangige Redner jährlich in einer „Rede zur Freiheit” der Friedrich-Naumann-Stiftung über unterschiedliche Konzepte dieses Grundwertes. Über die Freiheitsverpflichtung des Menschen sprach am Donnnerstagabend Prof. Dr. Michael Hüther in seiner „Rede zur Freiheit”.mehr

Michael Hüther in der Rheinischen Post „Freiheit heißt Selbstverantwortung”
Rede zur Freiheit
Veranstaltung, 16. März 2017 Rede zur Freiheit

„Zur Freiheit verpflichtet“ Arrow

Seit 2007 sprechen hochrangige Redner jährlich in einer „Rede zur Freiheit” der Friedrich-Naumann-Stiftung über unterschiedliche Konzepte dieses Grundwertes. Über die Freiheitsverpflichtung des Menschen sprach am Donnnerstagabend Prof. Dr. Michael Hüther in seiner „Rede zur Freiheit”. mehr

24. März 2017 Europäische Union

60 Jahre Römische Verträge Arrow

Die Europäische Union blickt auf 60 Jahre wirtschaftliche Zusammenarbeit zurück. Ansätze einer politischen Integration sind sogar noch älter, scheiterten aber am französischen Parlament. Mittlerweile wäre es allerdings an der Zeit, in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik enger zu kooperieren. mehr auf iwd.de

„Wohnen in Deutschland 2017“
Gutachten, 22. März 2017 Hanno Kempermann / Agnes Millack / Björn Seipelt

„Wohnen in Deutschland 2017“ Arrow

Kaufen oder mieten: Lohnt der Kauf von Wohneigentum? Wie viel Jahresnettoeinkommen müssen Käufer in den verschiedenen Regionen für den Erwerb einer Immobilie aufwenden? Diese und andere spannende Fragen beantwortet die Sparda-Studie „Wohnen in Deutschland“ 2017. mehr

24. März 2017 Interview

„Der Braindrain ist das größte Problem“ Arrow

Am Sonntag wählt Bulgarien, das ärmste EU-Mitgliedsland, ein neues Parlament. Galina Kolev, IW-Expertin im Kompetenzfeld Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur, wurde in der bulgarischen Hauptstadt Sofia geboren. Mit dem iwd sprach Sie über die Probleme und Chancen ihres Heimatlands. mehr auf iwd.de

Berliner Gespräche Frühjahrstagung 2017
Veranstaltung, 27. April 2017 Berliner Gespräche Frühjahrstagung 2017

20 Jahre nach der Ruck-Rede: Wie der „kranke Mann Europas“ geheilt wurde – und wie er gesund bleibt Arrow

„Durch Deutschland muss ein Ruck gehen“, forderte Roman Herzog vor 20 Jahren. Seit langem gilt diese Rede als wichtiger Impuls für jenen politischen Reformprozess, der eine wesentliche Grundlage des heutigen Erfolges ist. Auf unserer Frühjahrstagung möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie der nächste Ruck aussehen könnte, der durch Deutschland gehen muss. mehr

Gute Konjunktur trotz schlechter Politik?
IW-Kurzbericht, 21. März 2017 Andreas Bill / Michael Grömling

Gute Konjunktur trotz schlechter Politik? Arrow

Die IW-Konjunkturampel signalisiert eine gute wirtschaftliche Dynamik. Offensichtlich scheint die hohe politische Unsicherheit für die aktuelle konjunkturelle Entwicklung keine große Bedeutung zu haben. Die Investitionen – ein Indikator für unternehmerische Erwartungen – treten allerdings trotz großer geldpolitischer Unterstützung auf der Stelle. mehr

Flüchtlingsintegration
IW-Pressemitteilung, 20. März 2017 Flüchtlingsintegration

Unternehmen sind stark engagiert Arrow

Für die Integration der Flüchtlinge ist es besonders wichtig, dass sie einen Job finden. Dabei kommt den Unternehmen eine entscheidende Rolle zu. Viele Firmen haben bereits Flüchtlinge eingestellt, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Die Politik kann Förderangebote noch zielgerichteter einsetzen, um das Engagement von Unternehmen zu stärken. mehr

Schlichtung ist weiterhin nötig
IW-Nachricht, 20. März 2017 Tarifverhandlungen Berliner Flughäfen

Vermitteln reicht nicht Arrow

Nachdem die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen gescheitert sind, soll nun der ehemalige Berliner Innensenator Ehrhart Körting vermitteln. Dieser Schritt ist richtig, reicht aber nicht aus. Denn im Gegensatz zu einem Schlichter nimmt Körting als Mediator keinen inhaltlichen Einfluss auf die Verhandlungen. mehr

Kapitalismus wird von Menschen gemacht
Gastbeitrag, 17. März 2017 Michael Hüther im Handelsblatt

Kapitalismus wird von Menschen gemacht Arrow

Der allerorten erstarkende Populismus richtet sich gegen ein Weltwirtschaftssystem, das von vermeintlich dunklen Mächten gesteuert wird. Michael Hüther würdigt das Buch von Hans-Jürgen Jakobs als aufklärerisches Gegengift. mehr