Der Weg vom geozentrischen zum heliozentrischen Weltbild war lang und geprägt von vielen Irrungen und Wirrungen. Auch manche wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Weltbilder prägen das Denken und Handeln über längere Zeiträume und werden (zu?) spät revidiert. Jenseits tagesaktueller Herausforderungen wollen wir uns Zeit nehmen, um über kulturelle Hintergründe, historische Entwicklungslinien und psychologische Einflüsse zu reflektieren und disziplinübergreifend zu diskutieren.

Welche kulturellen Prägungen beeinflussen das wirtschaftliche Handeln – der Konsumenten, der Arbeitnehmer, der Unternehmer, der Politiker? Welche Ideen und Ideale, welche Annahmen und Wertvorstellungen liegen unserer Gesellschaftsordnung zugrunde? Welche Fehlsteuerungen lassen sich angesichts der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise auf diese Weltbilder zurückführen? Welche Bedeutung haben Menschenbilder in diesem Kontext?

Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln diskutieren mit Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über diese Fragen. Die Ergebnisse der Tagung fließen in die Analysen der Forschungsgruppe „Markt und Staat“ ein, die an einem soliden, interdisziplinären Fundament für die wirtschaftspolitische Beratung arbeitet.

Programm
IconDownload | PDF

Ansprechpartner

RHI-Diskussion-28
RHI-Publikation, 21. September 2016

Bernhard Dietz / Dominik Enste / Theresa Eyerund Mythos Generation Y?Arrow

Die Generation Y – gibt es die wirklich? Ein Historiker und zwei Ökonomen gehen dem populären Mythos über die Jugend von heute nach und zeigen, worin und warum diese sich von ihren Eltern unterscheidet. mehr

8. September 2016

Nachruf Reinhard Selten Der – begrenzt – rationale MenschArrow

Der einzige deutsche Träger des Wirtschaftsnobelpreises ist am 23. August im Alter von 85 Jahren gestorben. Reinhard Seltens Arbeiten zur Spieltheorie prägen die moderne Wirtschaftsforschung, weil sie zwei Grundannahmen des Fachs hinterfragen: die Rationalität der Menschen und ihr ausschließliches Streben nach dem eigenen Gewinn. mehr

1. September 2016

Ernährung Gesundheitsbewusste BundesbürgerArrow

Ziemlich genau die Hälfte der Bundesbürger gibt an, „stark“ oder sogar „sehr stark“ auf eine gesundheitsbewusste Ernährung zu achten. Dabei gibt es jedoch große regionale Unterschiede. mehr auf iwd.de