Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln, die DekaBank und die Börsen-Zeitung laden Sie zum 13. Finanzmarkt Round-Table ein. Wie bewährt, beschäftigen wir uns mit einem Thema, das gleichermaßen für den Finanzmarkt und die Volkswirtschaft als Ganzes von weitreichender Bedeutung ist.

Vor Beginn ihres neuen Aufsichtsmandats überprüft die Europäische Zentralbank (EZB) in diesem Jahr die Bilanzen von rund 130 systemrelevanten Banken. Die Testergebnisse werden mit Spannung erwartet. Stärkt die Bilanzprüfung das Vertrauen in die Finanzmärkte oder kommt die Panik zurück? Welche Risiken und Kapitallücken werden die Aufseher bei den Banken finden? Und können die Bankbilanzen überhaupt zuverlässig gesäubert werden? Reichen die Instrumente der Aufseher hierzu aus oder überfordert die Abwicklung der Altlasten die Staaten? Folgt eine Verschleppung von Problemen? Müssen die Bankschulden am Ende nicht doch vergemeinschaftet werden? Wird die EZB möglicherweise Reputation einbüßen?

Nach drei einführenden Impulsvorträgen wollen wir in einem Kreis von rund 60 Teilnehmern intensiv diskutieren. Wir würden uns freuen, Sie in Frankfurt begrüßen zu können. Die Börsen-Zeitung wird wieder über die Veranstaltung berichten.

Programm
IconDownload | PDF

Präsentationen

Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank: Asset Quality Review – Ende oder Verschärfung der Krise?
IconDownload | PDF

Dr. Markus Demary, IW-Finanzmarktökonom: Asset Quality Review:Stresstest für Banken und Bankenunion
IconDownload | PDF

Finanzmarkt Round-Table

Zu den Dokumentationen der anderen Veranstaltungen

Ansprechpartner

Bankenregulierung sollte nicht alle über einen Kamm scheren
Gastbeitrag, 3. Februar 2017

Markus Demary in der Zeitschrift Profil Bankenregulierung sollte nicht alle über einen Kamm scherenArrow

Die wissenschaftlichen Berater von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel forderten laut Medienberichten eine stärkere Regulierung der Banken. Sie folgten dabei einem Vorschlag des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht. Dieses Vorhaben ist aber aus mehreren Gründen problematisch. Ein Gastbeitrag in der Zeitschrift Profil von IW-Finanzmarktökonom Markus Demary. mehr

Eine EZB-Zinserhöhung ist überfällig
Gastbeitrag, 1. Februar 2017

Markus Demary und Michael Hüther in der Börsen-Zeitung Eine EZB-Zinserhöhung ist überfälligArrow

Durch die sich normalisierenden Ölpreise und durch die zunehmende wirtschaftliche Erholung des Euroraums haben sich die Inflationsaussichten deutlich verstärkt, schreiben Markus Demary und Michael Hüther in der Börsen-Zeitung. Dies stellt die Angemessenheit der aktuellen Geldpolitik fundamental in Frage. mehr

ECB Might Overshoot the Inflation Target
IW-Kurzbericht, 1. Februar 2017

Markus Demary / Michael Hüther ECB Might Overshoot the Inflation TargetArrow

The European Central Bank (ECB) has prolonged its large-scale asset purchase programs for public and private bonds in December 2016 until the end of 2017. Otherwise the programs would have expired in March 2017. Due to its strong focus on the inflation target of below, but close to 2 percent, the extension of the asset purchasing programs was expected in case of weak inflation dynamics. Inflation, however, recovered at the end of last year due to normalizing oil prices. mehr