Wettbewerbsfähigkeit Image
Wettbewerbsfähigkeit Quelle: peppi18 - Fotolia

Der Erfolg der deutschen Unternehmen ist vor allem auf die technisch hervorragenden Produkte, die Beherrschung komplexer Prozesse, die hohe Innovationsfähigkeit und die gute Vermarktung der angebotenen Leistungen zurückzuführen. Damit die Unternehmen auf den globalen Märkten bestehen können, sind sie aber auf attraktive Rahmenbedingungen an ihren Produktionsstandorten angewiesen – angefangen von einer gut ausgebauten öffentlichen Infrastruktur, über ein einfaches Steuersystem bis hin zu einer effizienten sozialen Sicherung.

Ein wichtiger Standortfaktoren sind auch die Arbeitskosten. Zwar haben sich die Lohnkosten in der deutschen Industrie in den vergangenen Jahren moderat entwickelt. Doch wegen des starken Anstiegs in der ersten Hälfte der 1990er Jahre gehört Deutschland nach wie vor zu den teuersten Standorten der Welt. Den Nachteil hoher Arbeitskosten kompensiert die deutsche Wirtschaft teilweise durch eine im Vergleich zu den ausländischen Wettbewerbern hohe Produktivität. Mit mehr Qualität und Innovation lassen sich höhere Preise rechtfertigen. Um so mehr ist ein Hochlohnstandort wie Deutschland darauf angewiesen seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, indem es Bildung, Wissenschaft und Forschung stärkt.

Ansprechpartner

Deutsche Handelsbilanz
IW-Pressemitteilung, 29. Juni 2016

Deutsche Handelsbilanz Dramatisieren ist unangebrachtArrow

Nach den neuesten Zahlen ist der deutsche Leistungsbilanzüberschuss auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Die EU-Kommission fordert deshalb, dass Deutschland politisch gegensteuert. Doch bei genauerer Betrachtung relativiert sich das Bild, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Demnach geht der Anstieg fast vollständig auf die aktuell niedrigen Importpreise zurück. mehr

Gutachten
Gutachten, 24. Juni 2016

Sven Conventz / Roman Bertenrath Startup Region KölnArrow

In dem Gutachten für die Stadt Köln und die Industrie- und Handelskammer Köln beschreiben die IW Consult-Forscher die Bedeutung und die Struktur der digitalen Start-ups in Köln. mehr

Kölner Skyline
IW-Pressemitteilung, 24. Juni 2016

Start-up-Szene Kölner Digitalwirtschaft gut aufgestelltArrow

App-Entwickler, Anbieter von Cloud-Lösungen und Online-Händler fühlen sich in Köln wohl: Ein Prozent der Kölner Unternehmen lassen sich der digitalen Start-up-Szene zurechnen – damit ist die Branche anteilig ähnlich bedeutsam wie in Berlin. Das zeigt eine Auswertung des neuen Digitalindex von IW Consult, beDirect und Datalovers für Köln. mehr