Wettbewerbsfähigkeit Image
Wettbewerbsfähigkeit Quelle: peppi18 - Fotolia

Der Erfolg der deutschen Unternehmen ist vor allem auf die technisch hervorragenden Produkte, die Beherrschung komplexer Prozesse, die hohe Innovationsfähigkeit und die gute Vermarktung der angebotenen Leistungen zurückzuführen. Damit die Unternehmen auf den globalen Märkten bestehen können, sind sie aber auf attraktive Rahmenbedingungen an ihren Produktionsstandorten angewiesen – angefangen von einer gut ausgebauten öffentlichen Infrastruktur, über ein einfaches Steuersystem bis hin zu einer effizienten sozialen Sicherung.

Ein wichtiger Standortfaktoren sind auch die Arbeitskosten. Zwar haben sich die Lohnkosten in der deutschen Industrie in den vergangenen Jahren moderat entwickelt. Doch wegen des starken Anstiegs in der ersten Hälfte der 1990er Jahre gehört Deutschland nach wie vor zu den teuersten Standorten der Welt. Den Nachteil hoher Arbeitskosten kompensiert die deutsche Wirtschaft teilweise durch eine im Vergleich zu den ausländischen Wettbewerbern hohe Produktivität. Mit mehr Qualität und Innovation lassen sich höhere Preise rechtfertigen. Um so mehr ist ein Hochlohnstandort wie Deutschland darauf angewiesen seine Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, indem es Bildung, Wissenschaft und Forschung stärkt.

Ansprechpartner

IW-Kurzbericht, 18. Oktober 2016

Christoph Schröder Wettbewerbsfähigkeit – Auf die Kosten kommt es anArrow

Die Arbeitskosten in Deutschland sind inzwischen das fünfte Jahr in Folge stärker als im Durchschnitt der EU gestiegen. Dennoch erweist sich der Arbeitsmarkt bisher als robust. Die deutsche Wirtschaft kann sich aber, wie auch seine Konkurrenten, auf Dauer nicht dem Preiswettbewerb entziehen. Dies belegt eine internationale Gegenüberstellung von Lohnstückkosten und der Entwicklung der Marktanteile auf den jeweiligen Exportmärkten. mehr

Internationale Wissensnetze
Gutachten, 28. September 2016

Thorsten Lang / Cornelius Bähr / Manuel Fritsch Internationale Wissensnetze – Branchen und RegionenArrow

Die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft hängt in erheblichem Maße von innovativen Vorsprüngen gegenüber ihren internationalen Konkurrenten ab. Die IW Consult hat in einem Gutachten für die Hans-Böckler-Stiftung die Rolle internationaler Wissensnetze untersucht. mehr

Veranstaltung
Veranstaltung, 1. September 2016

Dreiländertreffen Vom Krisenmodus zum IntegrationsmodusArrow

Das traditionelle Dreiländertreffen von IW Köln, Avenir Suisse und der Industriellenvereinigung aus Österreich fand dieses Jahr turnurgemäß in Wien statt. Die inhaltlichen Schwerpunkte lagen neben der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Entwicklung in den drei Ländern auf dem Schwerpunktthema Migration und Arbeitsmarkt. mehr