Gebäudesanierung Image
Gebäudesanierung Quelle: Jan Jansen - Fotolia

Im Gebäudesektor wird mehr als ein Drittel der Energie verbraucht. Im Rahmen der Klimapolitik strebt die Bundesregierung an, die jährliche Sanierungsquote des Gebäudebestands von derzeit unter 1 Prozent auf 2 Prozent zu erhöhen. Die Steigerung der Energieeffizienz ist eines der Ziele ihres „Energiekonzepts 2050“. Zudem will die Regierung den Wärmebedarf bis 2020 um 20 Prozent und den Primärenergiebedarf bis 2050 um 80 Prozent reduzieren.

Ansprechpartner

„Sanieren mit einfachem Standard lohnt sich am  meisten"
Interview, 24. November 2016

Ralph Henger im vdw Aktuell Magazin „Sanieren mit einfachem Standard lohnt sich am meisten"Arrow

Lassen sich hochgesteckte Klimaschutzziele mit hohen Sanierungsstandards erreichen? Nein, sagt Dr. Ralph Henger, Senior Economist mit Schwerpunkt Wohnungspolitik und Immobilienökonomik im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. mehr

7. Juli 2016

Immobilien Energetische Gebäudesanierung ausbaufähigArrow

Wunsch und Wirklichkeit klaffen in kaum einem Klimaschutzfeld so weit auseinander wie bei den Immobilien. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat untersucht, woran die energetische Modernisierung derzeit scheitert – und wie sie sich voranbringen lässt. mehr auf iwd.de

Gebäudesanierung
IW-Pressemitteilung, 15. Juni 2016

Gebäudesanierung Regierung muss umdenkenArrow

Bis 2050 sollen fast alle Gebäude in Deutschland klimaneutral sein, so will es die Bundesregierung. Doch der Sanierungsfahrplan kommt trotz großer Anstrengung der Politik und zahlreicher Förderangebote nicht zügig genug voran. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fordert daher einen Strategiewechsel. mehr