Flächennutzung Image
Flächennutzung Quelle: Christoph Hähnel - Fotolia

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung verfolgt das Ziel, die Inanspruchnahme neuer Flächen von derzeit rund 80 Hektar pro Tag bis zum Jahr 2020 auf 30 Hektar zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, sind grundlegende Reformen nötig. So sollten etwa die Entscheidungsträger in den Städten und Gemeinden die Kosten neuer Ansiedlungen stärker berücksichtigen und vermehrt innovative Konzepte des Flächenmanagements entwickeln.

Zur Website Planspiel Flächenhandel

Ansprechpartner

Michael Voigtländer auf Ökonomenstimme
Gastbeitrag, 28. Juli 2016

Michael Voigtländer auf Ökonomenstimme und auf nzz.ch Charter Cities – Ein alternativer Ansatz der FlüchtlingspolitikArrow

Die Flüchtlingspolitik steht vor der Herausforderung, einerseits den Flüchtlingen zu helfen, andererseits aber auch sicherzustellen, dass die Heimatregion nicht dauerhaft junge Menschen verliert, die für den Wiederaufbau dringend notwendig sind. Ein Ansatz können daher sogenannte Charter Cities sein, schreibt IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer in einem Gastbeitrag auf oekonomenstimme.org. mehr

Biolebensmittel
4. Februar 2016

Biolebensmittel Gutes Gewissen importiertArrow

Längst wird ein Großteil der in Deutschland nachgefragten Bioprodukte importiert. Das liegt vor allem daran, dass sich in den vergangenen Jahren zu wenige Bauern für die Umstellung auf die ökologische Landwirtschaft begeistern konnten. mehr auf iwd.de

Landinvestitionen
12. Februar 2015

Landinvestitionen Der große LandrauschArrow

Da freie Anbauflächen in vielen Ländern Mangelware sind, kaufen oder pachten Unternehmen Ackerland im Ausland. Vor allem afrikanischer Boden ist für ausländische Investoren eine rentable Anlage. Doch weil dabei die Rechte der einheimischen Bevölkerung oft missachtet werden, ist die Landnahme umstritten. mehr auf iwd.de