Verglichen mit Wohnimmobilien stehen Gewerbeimmobilien weniger im Fokus der Öffentlichkeit und der Politik. Trotzdem besitzen sie eine hohe volkswirtschaftliche Relevanz. Aufgrund fehlender Datenquellen ist der Markt jedoch intransparent. Das Internetportal ImmobilienScout24 stellt vor diesem Hintergrund im Rahmen der "Transparenzoffensive Immobilienwirtschaft" Angebotsdaten von Mietinseraten für wissenschaftliche Zwecke zur Verfügung. Auf Basis des vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln entwickelten hedonischen Mietpreisindexes werden mit diesen Daten die Mietpreisentwicklungen von Gewerbeimmobilien in deutschen Großstädten für den Zeitraum 2008 bis 2013 halbjährlich abgebildet. Demnach ist keine Überhitzung am deutschen Büro- und Handelsimmobilienmarkt festzustellen.

IW-Trends

Philipp Deschermeier / Björn Seipelt / Michael Voigtländer: Mietpreisentwicklung von Gewerbeimmobilien in deutschen Großstädten

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Bürobeschäftigte
IW-Pressemitteilung, 10. August 2016

Bürobeschäftigte Im Süden wird der Raum knappArrow

In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen im Büro. Insbesondere in Großstädten wächst die Zahl der Bürobeschäftigten kontinuierlich, wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer neuen Studie zeigt. Das hat auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. mehr

IW-Report
IW-Report, 4. August 2016

Daniel Bendel / Michael Voigtländer Entwicklung der Bürobeschäftigung in deutschen StädtenArrow

In deutschen Städten haben immer mehr Menschen einen Bürojob, wie die IW-Immobilienökonomen Michael Voigtländer und Daniel Bendel auf Basis einer eigenen Methodik ermittelt haben. Durch die höhere Bürobeschäftigung steigt auch die Nachfrage nach Büroimmobilien. mehr

Gutachten
Gutachten, 11. Mai 2016

Ralph Henger / Philipp Deschermeier / Marcel Hude / Björn Seipelt / Michael Voigtländer Energieeffizienz bei BüroimmobilienArrow

Gutachten für die Deutsche Energie-Agentur über den Gebäudebestand und seine energetische Situation mehr