Noch ist die letzte Stufe der für 2001 bis 2005 beschlossenen Steuerreform nicht vollständig in Kraft, schon wird der Ruf nach weiterführenden Reformen des Steuersystems immer lauter. Während andere Industrieländer in den letzten Jahren mit Erfolg zum Teil radikale Änderungen ihrer Steuersysteme vorgenommen haben, blieb es in Deutschland lediglich bei zaghaften Reformschritten. Ist eine weitere systemimmanente Reform ausreichend und ökonomisch sinnvoll, oder muss ein gänzlich neues System implementiert werden? Die Autoren unterziehen die von verschiedener Seite vorgelegten Steuerreformmodelle einer kritischen Analyse und gehen der Frage nach, ob sie geeignet wären, die steuerlichen Rahmenbedingungen am Standort Bundesrepublik auch tatsächlich zu verbessern.