Familiengeführte Unternehmen bilden in der öffentlichen Wahrnehmung den Gegenpol zum "anonymen" managergeführten Unternehmen, üblicherweise Großunternehmen oder Konzernen, und werden in der Öffentlichkeit überwiegend positiv wahrgenommen. So entwickeln sie doch beträchtliche Aktivitäten in gesellschaftlichen und sozialen Bereichen. Welche Rolle spielen "Corporate Responsibility", Fragen der "Corporate Governance" und der Unternehmenskontrolle? Das Modell Familienunternehmen weist viele Facetten auf, vom lokal tätigen Handwerksbetrieb bis zum weltweit agierenden Industrieunternehmen einer alteingesessenen Unternehmerfamilie. Die Studie untersucht die Struktur von Familienunternehmen, die verschiedenen Organisationsformen, erfasst strategische Fragen vom Konflikt- und Familienmanagement bis hin zu Unterschieden in der Ausrichtung familien- und kapitalmarktgesteuerter Firmen.

Ansprechpartner