A new report on young people and temporary employment in Germany, shows that 46.4% of all dependent employees holding a fixed-term contract were aged 15 to 24 years (using micro-census data from 2011). As the data also indicates, nearly two thirds of these youngsters were still engaged in an apprenticeship or a similar training. Being employed on a fixed-term contract as an apprentice is part of the German system of vocational education and training. Complementing higher education, VET remains a cornerstone in training youngsters for the labour market and teaching them an occupation. It is one of the main reasons for fixed-term employment amongst youngsters and also contributes to a low youth unemployment rate. The study was undertaken on behalf of the European Foundation for the Improvement of Working and Living Conditions.

Studie

Sandra Vogel: Young people and temporary employment in Europe – The case of Germany

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

Ruf nach Regulierung
IW-Gewerkschaftsspiegel, 30. November 2016

Crowdworking Ruf nach RegulierungArrow

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiierten Dialogs „Arbeit 4.0“ werden gegen Ende dieses Jahres Vorschläge präsentiert, wie die sozialen Bedingungen und Spielregeln der zukünftigen Arbeitsgesellschaft gestaltet werden sollen. Dabei wird auch über eine Regulierung des Crowdworkings diskutiert. mehr

30. September 2016

Geringfügig Beschäftigte Minijobs sind kein JobmotorArrow

Minijobs haben, anders als gelegentlich behauptet, nichts zum Beschäftigungsaufbau der vergangenen zehn Jahre beigetragen. Im Gegenteil: Ihre Zahl ist zuletzt sogar leicht zurückgegangen. mehr auf iwd.de

Minijobs im Alter
IW-Nachricht, 30. August 2016

Minijobs im Alter Rentner wollen sich was gönnenArrow

In Deutschland haben rund 900.000 Rentner einen Minijob. Was einige Politiker vorschnell als Signal für eine steigende Altersarmut werten, ist aber eigentlich positiv: Die Entwicklung dürfte eher auf einen gesunden Arbeitsmarkt zurückzuführen sein. mehr