The Cologne Institute of Economic Research analysed current forms of entrepreneurship in Germany. As far as public discussion and academic research are concerned, it should be noted that within the last ten years one-person enterprises and the transfer of business ownership have become a particular subject of investigation and debate. Part-time entrepreneurs have also been implicitly covered by studies and articles dealing with female entrepreneurs. Businesswomen and start-ups launched by them differ in many respects from their male counterparts. The analysis was undertaken on behalf of the European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions, headquartered in Dublin.

Studie

Sandra Vogel: Emerging forms of entrepreneurship
IconDownload | PDF

Ansprechpartner

14. Oktober 2016

Start-ups Gründer in Europa starten durchArrow

Junge Unternehmen, die sich mit innovativen Ideen auf dem Markt durchsetzen, sind wichtige Treiber des Wirtschaftswachstums. In Europa ist die Start-up-Szene jedoch noch immer recht klein – vor allem verglichen mit den USA. Immerhin holen einige europäische Regionen in jüngster Zeit merklich auf. mehr auf iwd.de

Gastbeitrag, 10. Oktober 2016

Michael Hüther im Handelsblatt Verheerende SchelteArrow

Die Politik malt allzu oft ein finsteres Unternehmerbild, beklagt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt. mehr

Frauen auf der obersten Führungsetage
IW-Kurzbericht, 7. März 2016

Jörg Schmidt Frauen auf der obersten Führungsetage – Selbstständigkeit von Frauen und Männern ist mitentscheidendArrow

Wer sich über die Situation von Frauen in Führungspositionen informieren will, stößt häufig nur auf Statistiken zu den größten Unternehmen Deutschlands. Eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung weitet hingegen den Fokus auf die Gesamtwirtschaft aus. Ein genauer Blick zeigt, dass bei der Bewertung des Frauenanteils in der obersten Führungsebene auch die Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit zu beachten ist. mehr