This study by the Cologne Institute for Economic Research looks into self-employment as a means of job creation. Encouraging self-employment and entrepreneurship has traditionally been deemed an effective approach to increasing employment. The public debate and the discussion about programmes that aim to promote self-employment and entrepreneurship however focus more on general structural issues than on specific issues linked to the economic crisis. Policies that aim to foster self-employment, entrepreneurship and job growth in micro enterprises cover the complete range of relevant issues, e.g. information and advice, legal structures and procedures, financing. The analysis was undertaken on behalf of the European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions.

Studie

Oliver Stettes: Public support instruments to support self-employment and job creation in one-person and micro enterprises
IconDownload | PDF

Ansprechpartner

14. Oktober 2016

Start-ups Gründer in Europa starten durchArrow

Junge Unternehmen, die sich mit innovativen Ideen auf dem Markt durchsetzen, sind wichtige Treiber des Wirtschaftswachstums. In Europa ist die Start-up-Szene jedoch noch immer recht klein – vor allem verglichen mit den USA. Immerhin holen einige europäische Regionen in jüngster Zeit merklich auf. mehr auf iwd.de

Gastbeitrag, 10. Oktober 2016

Michael Hüther im Handelsblatt Verheerende SchelteArrow

Die Politik malt allzu oft ein finsteres Unternehmerbild, beklagt Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt. mehr

Frauen auf der obersten Führungsetage
IW-Kurzbericht, 7. März 2016

Jörg Schmidt Frauen auf der obersten Führungsetage – Selbstständigkeit von Frauen und Männern ist mitentscheidendArrow

Wer sich über die Situation von Frauen in Führungspositionen informieren will, stößt häufig nur auf Statistiken zu den größten Unternehmen Deutschlands. Eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung weitet hingegen den Fokus auf die Gesamtwirtschaft aus. Ein genauer Blick zeigt, dass bei der Bewertung des Frauenanteils in der obersten Führungsebene auch die Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit zu beachten ist. mehr