On behalf of the European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions, the Cologne Institute for Economic Research analysed the wage trends in Germany (2006-2010). The study shows that despite the tremendous drop in the volume of incoming orders and production, particularly in manufacturing, the impact of the crisis on wages was, on average, very moderate. Between 2008 and 2009 average gross annual earnings in manufacturing declined by only 3.6% whereas production fell by nearly 20%. Where negative wage trends occurred they resulted mainly from the application of short-time work or the reduction of paid overtime. Survey data also suggest that the diverging trend in the earnings distribution has come to a halt.

Studie

Oliver Stettes: Evolution of Wages during the Crisis
IconDownload | PDF

Ansprechpartner

28. November 2016

EDV und Optoelektronik Eine Branche steht unter StromArrow

Die Hersteller von EDV-Geräten, mikroelektronischen Komponenten, Optoelektronik, Sensorik und Medizintechnik haben 2015 insgesamt 71 Milliarden Euro umgesetzt – gut 9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit hat sich die Hochtechnologiebranche in einem schwierigen globalen Umfeld hervorragend behauptet. mehr auf iwd.de

Arbeitskampf bei der Lufthansa
IW-Nachricht, 23. November 2016

Arbeitskampf bei der Lufthansa Teure Streiks Arrow

Die Deutsche Lufthansa und ihre Tochter Eurowings liegen im Dauerclinch mit den Gewerkschaften. Seit 2014 sind für den Konzern etwa 550 Millionen Euro an Streikkosten angefallen. Allein die vier Streiks seit September dürften 100 Millionen Euro verschlungen haben. Dieses Geld fehlt nicht nur den Aktionären, sondern kann auch nicht in höhere Gehälter fließen. mehr