Image

Demografie erklärt die Hälfte von allem. Für einen Prognostiker langfristiger Entwicklungen, bei denen Menschen eine Rolle spielen, ist dies eine zentrale Erkenntnis – die zudem die Arbeit sehr erleichtert. Zwar fußen Prognosen immer auch auf externen Einflüssen und auf Verhaltensanpassungen der Menschen, die Grundlage einer Prognose über das künftige Verhalten einer Population ist aber stets die Zusammensetzung der Population selbst. Dies gilt für ökonomische wie für soziologische Vorhersagen gleichermaßen.

RHI-Buch

Jörg Althammer / Michael Böhmer / Dieter Frey / Stefan Hradil / Ursula Nothelle-Wildfeuer / Notburga Ott / Berta van Schoor / Susanne Seyda: Wie viel Familie verträgt die moderne Gesellschaft?

Download | PDF

Digitale Revolution
IW-Nachricht, 18. Mai 2016

Technologische Revolution Digitaler, aber nicht produktiverArrow

Die positiven Effekte der Digitalen Revolution für die Wirtschaft sind zurzeit noch kaum sichtbar. Insbesondere die gesamtwirtschaftliche Produktivität steckt in einer historischen Krise. Das könnte sich durch eine stärkere Nutzung von Industrie-4.0-Technologien ändern – vor allem deutsche Unternehmen müssen hier aufholen. mehr

„Mitbestimmung 4.0“?
Gewerkschaftsspiegel, 4. März 2015

IG Metall-Kongress „Mitbestimmung 4.0“?Arrow

Unter dem Motto „Beteiligen und mitbestimmen – Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft“ fand im November 2014 ein zweitägiger Kongress der IG Metall in Mannheim statt. Ein Thema waren die Folgen von Industrie 4.0 für die Arbeitsbeziehungen. mehr