Image

Wie heißt es so doch so schön: Gegensätze ziehen sich an. Das ist jedoch nicht immer der Fall – im Gegenteil. Meistens haben Menschen von Personen, die eine andere Meinung vertreten als sie selbst, keinen guten Eindruck. Das gilt auch, wenn man Menschen danach fragt, welches Bild sie von Ökonomen haben. Wie eine Bevölkerungsumfrage des Instituts für Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität zu Köln (Fetchenhauer, unveröffentlichte Daten)
jüngst ergeben hat, schreibt gerade mal ein Siebtel der Deutschen den Wirtschaftsexperten ein positives Image zu. Denn der Durchschnittsbürger vertritt als ökonomischer Laie oft komplett andere Meinungen als ökonomische Experten.

RHI-Diskussion Nr. 15

Dominik Enste / Detlef Fetchenhauer / Vanessa Köneke: Fairness oder Effizienz – Die Sicht ökonomischer Laien und Experten

Download | PDF

Digitale Revolution
IW-Nachricht, 18. Mai 2016

Technologische Revolution Digitaler, aber nicht produktiverArrow

Die positiven Effekte der Digitalen Revolution für die Wirtschaft sind zurzeit noch kaum sichtbar. Insbesondere die gesamtwirtschaftliche Produktivität steckt in einer historischen Krise. Das könnte sich durch eine stärkere Nutzung von Industrie-4.0-Technologien ändern – vor allem deutsche Unternehmen müssen hier aufholen. mehr

„Mitbestimmung 4.0“?
Gewerkschaftsspiegel, 4. März 2015

IG Metall-Kongress „Mitbestimmung 4.0“?Arrow

Unter dem Motto „Beteiligen und mitbestimmen – Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft“ fand im November 2014 ein zweitägiger Kongress der IG Metall in Mannheim statt. Ein Thema waren die Folgen von Industrie 4.0 für die Arbeitsbeziehungen. mehr