Der PersonalKompass informiert Geschäftsführer und Personalleiter von kleinen und mittleren Unternehmen, wie sie sich angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels als attraktiver Arbeitgeber positionieren können. Der Leitfaden erklärt zum Beispiel, mit welchen Instrumenten die Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeiter über alle Altersstufen hinweg gesichert werden kann, und wie es gelingen kann, mit einer familienfreundlichen Personalpolitik die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Personalkompass

Zuzana Blazek / Christiane Flüter-Hoffmann / Sibylle Kössler / Julia Ottmann: PersonalKompass – Demografiemanagement mit Lebenszyklusorientierung

IconDownload | PDF

Ansprechpartner

"Der am wenigsten belastende Vorgang für alle"
Interview, 17. August 2016

Michael Hüther im Deutschlandfunk "Der am wenigsten belastende Vorgang für alle"Arrow

Im Interview mit dem Deutschlandfunk spricht sich Michael Hüther für die Rente mit 69 aus. Wenn man weder Beitragssatz noch Rentenniveau anpassen wolle, bleibe nur die Stellschraube des Rentenzugangsalters. Damit würden die Lasten fair verteilt. mehr

Kinderbetreuung
IW-Nachricht, 21. Juli 2016

Kinderbetreuung Noch ein weiter WegArrow

Im März 2016 besuchten 721.000 unter Dreijährige eine Kindertageseinrichtung oder -pflege. Damit gab es noch nicht einmal jene 750.000 Betreuungsplätze, auf die sich die Politik beim Krippengipfel 2007 verständigt hatte. Gleichzeitig ist der Bedarf in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen – laut Schätzungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) ergibt sich aktuell eine Lücke von rund 165.000 Betreuungsplätzen. mehr

IW-Report
IW-Report, Nr. 23 vom 8. Juli 2016

Susanna Kochskämper Die Förderkulisse der privaten AltersvorsorgeArrow

Wie wirkt sich die staatliche Förderung auf die Erträge verschiedener Altersvorsorgeformen aus? IW-Ökonomin Susanna Kochskämper rechnet vor, wie rentabel Riesterrente, Betriebliche Altersvorsorge, Lebensversicherung und Co. sind. mehr