Süddeutschland glänzt mit Top-Werten Image
Quelle: blickwinkel2511 - Fotolia

Hohe Kaufkraft und niedrige Arbeitslosigkeit – das ist der Stoff, aus dem wirtschaftliche Erfolgsstorys gemacht werden. Besonders gut gelingt dies offenbar in Bayern und Baden-Württemberg. Denn 88 der erfolgreichsten 100 Regionen der Bundesrepublik befinden sich in diesen Bundesländern. Die starke Dominanz Bayerns fällt mit sieben Platzierungen unter den Top Ten besonders ins Auge. Die mit Abstand erfolgreichste Region ist der Landkreis München. Er vereint laut Studie die innovativste und aktivste Wirtschaftsstruktur auf sich sowie den zweitattraktivsten Arbeitsmarkt und die dritthöchste Lebensqualität.

Das Regionalranking der IW Consult, einer Tochter des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), hat auch untersucht, wie sich die 402 Landkreise und Städte in Deutschland seit 2007 ökonomisch weiterentwickelt haben. In diesem sogenannten Dynamikranking liegen von den 40 schwächsten Regionen allein 19 in Ostdeutschland. "Der Konvergenzprozess scheint damit ins Stocken geraten zu sein", resümieren die IW-Forscher. Eine Ausnahme bilden das Berliner Umland und Großstädte wie Leipzig und Dresden.

Das Regionalranking gibt der Wirtschaftspolitik vor Ort fundierte Entscheidungshilfen an die Hand. So vergleicht die Studie beispielsweise Regionen mit ähnlicher Wirtschaftsstruktur miteinander und arbeitet Erfolgsfaktoren heraus.

Zu den gesamten Materialien

Regionale Armut
IW-Pressemitteilung, 5. Dezember 2016

Regionale Armut Auf die Preise kommt es anArrow

Der Westen Deutschlands ist reich, der Osten arm – so pauschal läuft häufig die Armutsdebatte. Tatsächlich aber stehen vor allem westdeutsche Städte schlecht da, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Die Politik könnte gegensteuern. mehr

IW-Kurzbericht, 5. Dezember 2016

Klaus-Heiner Röhl Regionale Wirtschaftsstrukturen und ArmutsgefährdungArrow

Armutsgefährdung hängt stark von regionalen Wirtschaftsstrukturen und Lebensverhältnissen ab, wie die Analyse der einkommensbezogenen Armutsquote und des Abschneidens im Regionalranking der IW Consult für die 402 deutschen Kreise zeigt. Eine Anti-Armutspolitik setzt deshalb am besten auf eine Kombination personenbezogener und regionalpolitischer Maßnahmen. mehr

MINT-Herbstreport 2016
Gutachten, 30. November 2016

Christina Anger / Oliver Koppel / Axel Plünnecke MINT-Herbstreport 2016 – Bedeutung und Chancen der ZuwanderungArrow

MINT-Kräfte haben eine zentrale Bedeutung für die Innovationskraft in Deutschland. Vor diesem Hintergrund ist es eine gute Nachricht, dass die Erwerbstätigkeit von MINT-Akademikern von 2011 bis 2014 um rund 84.000 pro Jahr gestiegen ist. In vielen Regionen Deutschlands leisten Zuwanderer einen Beitrag gegen Fachkräfteengpässe. mehr