Akademische Bildung Image
Quelle: Fotolia

Ebenfalls gut ein Drittel der Unternehmen unterstützt Studenten bei ihrer Abschluss- oder Doktorarbeit, indem die Firmen den Nachwuchsakademikern die Möglichkeit geben, eine betriebliche Problematik wissenschaftlich zu analysieren.

Am häufigsten profitieren die ökonomischen Fakultäten von den Zuwendungen der Betriebe – rund jedes zweite Unternehmen fördert die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. An zweiter Stelle rangieren die Ingenieurwissenschaften (32 Prozent), gefolgt von den Fächern Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (22 Prozent).

Insgesamt haben die Unternehmen in Deutschland im Jahr 2009 mehr als 2,2 Milliarden Euro in die akademische Ausbildung an den Hochschulen investiert. Davon erhielten die Hochschulen rund 640 Millionen Euro in Form von finanziellen Zuwendungen, Sach- und Servicespenden sowie von Stiftungsprofessuren. Rund 1,5 Milliarden Euro kamen den Studenten direkt zugute.

Christiane Konegen-Grenier, Thorsten Lang, Mathias Winde
Investitionen in die akademische Bildung
IW-Trends 4/2011

Historische Wende in der Hochschulfinanzierung
IW-Nachrichten, 19. Dezember 2014

Grundgesetzänderung Historische Wende in der HochschulfinanzierungArrow

Der Bund darf sich künftig auch langfristig an der Finanzierung der Hochschulen beteiligen, sofern die Bundesländer zuvor zugestimmt haben. Die entsprechende Grundgesetzänderung öffnet die Tür für eine gemeinsame Politik von Bund und Ländern. Doch wie der Raum hinter der Tür künftig genutzt werden soll, ist noch unklar. mehr

Hochschule
iwd, Nr. 49 vom 4. Dezember 2014

Hochschule Unis mit DachschadenArrow

In den Erhalt der Hochschulgebäude wird seit vielen Jahren zu wenig investiert. Allein zwischen 2008 und 2012 ist bei 71 Universitäten ein Sanierungsrückstand von mehr als 3 Milliarden Euro aufgelaufen. mehr

Hochschule
iwd, Nr. 44 vom 30. Oktober 2014

Hochschule Blaupause für die FinanzierungArrow

Wenn alles klappt, dürfen Bund und Länder künftig die Forschung und Lehre an den Hochschulen dauerhaft gemeinsam finanzieren. Bislang darf der Bund Universitäten und Fachhochschulen nur temporär unterstützen. Ein Konzept des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, wie die Bundesmittel langfristig effizient in den Hochschulen eingesetzt werden könnten. mehr