Europäische Union Image
Quelle: Fotolia

Deutschland beispielsweise, dessen Anteil am gesamten BNE der Europäischen Union rund 20 Prozent beträgt, würde demzufolge auch ein Fünftel des EU-Budgets schultern. Ohne weitere Maßnahmen brächte dieses Modell auf der Grundlage des EU-Haushaltsplans 2006 etwa für Großbritannien eine Entlastung von fast 250 Millionen Euro im Jahr, während Italien gut 300 Millionen Euro drauflegen müsste. Deutschland hätte 213 Millionen Euro mehr aufzubringen – das wären 1,23 Prozent seiner bisherigen Mehrwertsteuer- und BNE-Eigenmittelzahlungen. Um diese zusätzliche Belastung zu verringern, sollten parallel zur Umstellung des Finanzierungskonzepts die Ausgaben der Union grundlegend überprüft und reformiert werden.

Berthold Busch
Die Zukunft der EU-Finanzierung – Beiträge contra Steuern
IW-Analysen Nr. 30, Köln 2007, 92 Seiten, 18,80 Euro
Bestellung über Fax: 0221 4981-445 oder unter: www.divkoeln.de