Büroimmobilien Image
Quelle: Fotolia

Für die hohe Leerstandsquote sind vor allem zwei Phänomene verantwortlich. Zum einen hinkt seit dem Zusammenbruch der New Economy Anfang der 2000er Jahre die Nachfrage nach Büroimmobilien dem Angebot hinterher. Zum anderen steigen die Ansprüche der Büromieter ständig. Gefragt sind derzeit vor allem solche Bürogebäude, die besonders energieeffizient sind. Energie aber lässt sich leichter in Neubauten sparen als in Bestandsgebäuden, die häufig aufwändig und kostenintensiv saniert werden müssten, um für eine erneute Vermietung oder einen Verkauf in Betracht zu kommen. Aus diesem Grund sinkt die effektive Nutzungsdauer von Büroimmobilien immer weiter.

Tim Clamor, Heide Haas, Michael Voigtländer
Büroleerstand – ein zunehmendes Problem des deutschen Immobilienmarktes
IW-Trends 4/2011

Bürobeschäftigte
IW-Pressemitteilung, 10. August 2016

Bürobeschäftigte Im Süden wird der Raum knappArrow

In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen im Büro. Insbesondere in Großstädten wächst die Zahl der Bürobeschäftigten kontinuierlich, wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer neuen Studie zeigt. Das hat auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. mehr

IW-Report
IW-Report, 4. August 2016

Daniel Bendel / Michael Voigtländer Entwicklung der Bürobeschäftigung in deutschen StädtenArrow

In deutschen Städten haben immer mehr Menschen einen Bürojob, wie die IW-Immobilienökonomen Michael Voigtländer und Daniel Bendel auf Basis einer eigenen Methodik ermittelt haben. Durch die höhere Bürobeschäftigung steigt auch die Nachfrage nach Büroimmobilien. mehr

Gutachten
Gutachten, 11. Mai 2016

Ralph Henger / Philipp Deschermeier / Marcel Hude / Björn Seipelt / Michael Voigtländer Energieeffizienz bei BüroimmobilienArrow

Gutachten für die Deutsche Energie-Agentur über den Gebäudebestand und seine energetische Situation mehr