Urlaubs- und Feiertage Image
Quelle: Fotolia

In Ungarn waren es mit 37 freien Tagen jedoch nicht viel weniger als in Westdeutschland. Tschechien und Polen tauchen mit 33 bzw. 32 Tagen immerhin im europäischen Mittelfeld auf. Bei den Kosten, die den Unternehmen durch Urlaub und Feiertage entstehen, vergrößert sich der Abstand Deutschlands zu den neuen EU-Mitgliedern jedoch gewaltig. Hierzulande mussten die Arbeitgeber für die reine Entgeltfortzahlung während der Ferien und Festtage – ohne Urlaubsgeld – im Jahr 2004 schätzungsweise 120 Milliarden Euro aufwenden. In Ungarn wären, wenn man die gleiche Zahl an Beschäftigten unterstellt, dafür allenfalls 40 Milliarden Euro fällig gewesen – und zwar wegen der geringeren Arbeitskosten.